Nach Felgenrissen und Unfällen: BMW wechselt beim M4 GT3 die Felge!

BMW hat auf die Unfälle mit dem M4 GT3 wegen Felgenrissen reagiert: Was es mit dem Wechsel auf sich hat und welche Rolle der Einsatz in der Super-GT-Serie spielte

(Motorsport-Total.com) - Nach den mehrmals aufgetretenen Felgenrissen beim M4 GT3, die auch für Unfälle sorgten, hat BMW reagiert: Seit Kurzem fällt auf, dass der Frontmotor-Bolide nicht mehr mit der problematischen Rimstock-Felge ausgestattet ist, sondern mit einem Produkt von BBS Motorsport. Das bestätigt BMW-Motorsportleiter Andreas Roos auf Nachfrage von Motorsport-Total.com: "Ab diesem Jahr setzen wir auf die BBS-Felgen."

Titel-Bild zur News: Rene Rast

Rasts Crash vor einem Jahr löste beim BMW M4 GT3 einen Felgenwechsel aus Zoom

Der Wechsel sorgt für Erleichterung: Denn seit ein Felgenriss im Vorjahr beim DTM-Auftakt in Oschersleben bei Rene Rasts Schubert-BMW für einen Crash gesorgt hatte, waren die Rennställe an den Wochenenden zu einem aufwändigen Prüfprozess gezwungen, um schadhafte Felgen auszusortieren.

"Wir sind froh, dass das nun erledigt ist", sagt ein Mitglied eines BMW-Teams. Zunächst war man im BMW-Lager noch der Ansicht gewesen, dass das Problem nur auf der Nürburgring-Nordschleife auftritt, die besondere Anforderung an die Boliden stellt, doch der Oschersleben-Zwischenfall im Mai 2023 sorgte für ein Umdenken.

BMW: Auch Insolvenz des Felgenherstellers spielte Rolle

Seitdem arbeitete BMW im Hintergrund an einer Lösung. Interessant: Der britische Felgenhersteller Rimstock musste im vergangenen Sommer Insolvenz anmelden. War das der Hauptgrund für den Wechsel?

Die Zahlungsunfähigkeit des Herstellers habe beim Wechsel "eine Rolle gespielt", offenbar Roos. "Aber natürlich auch die technischen Auffälligkeiten und Probleme, die wir Anfang 2023 hatten, aber schnell in den Griff bekommen haben", verweist er auf den Prüfprozess.

Um möglichst schnell eine endgültige Lösung für das Problem zu finden, hat BMW laut Roos die Einführung der BBS-Felge um ein Jahr vorgezogen, denn diese sei 2025 für das Evo-Paket des M4 GT3 ohnehin geplant gewesen. Zum Hintergrund: Felgen der Marke BBS Motorsport wurden beim Boliden von Anfang an bereits in der japanischen Super-GT-Serie genutzt.

Neue Felge ist Weiterentwicklung aus Super-GT-Serie

Es handle sich allerdings laut Roos nicht um das gleiche Produkt, das jetzt flächendeckend zum Einsatz kommt. "Die aktuelle Felge, die wir dieses Jahr überall fahren, basiert darauf", erklärt der BMW-Motorsportleiter. "Sie ist noch einmal weiterentwickelt worden, um mit BBS ein sehr gutes Produkt auf den Markt bringen zu können."

Roos ist davon überzeugt, dass potenzielle Felgenrisse, die beim M4 GT3 mit der Rimstock-Felge bereits in der Testphase im Jahr 2021 auftraten, aber dann zunächst im Griff schienen, damit der Vergangenheit angehören. "Sonst würden wir keine neue Felge ins Feld bringen", stellt er klar.


Fotostrecke: Alle BMW-Boliden der DTM-Geschichte seit 1984

"Erkenntnisse aus der Rimstock-Felge und Erfahrungen, die wir in Japan gesammelt haben, sind eingeflossen, daher sind wir uns sehr sicher, dass wir mit dieser Felge jetzt gut unterwegs sind."

Schnelle Reaktion von BMW beeindruckt Teams

Dazu war eine Nach-Homologation des M4 GT3 bei der FIA nötig, was aber heutzutage bei den GT3-Boliden ohnehin gängige Praxis ist. Beim Boliden musste laut Informationen von Motorsport-Total.com wegen des Wechsels auch die Radnaben-Aufnahme geändert werden.

Im Lager der BMW-Teams zeigt man sich beeindruckt, wie rasch BMW auf das Problem reagiert und eine Lösung gefunden hat, denn seit 2022 wurden über 40 M4 GT3 weltweit verkauft. "Hut ab, denn ein halbes Jahr ist nicht lange, wenn es um das Thema Lieferketten geht", weiß ein Teammitglied. "Außerdem müssen die Felgen bis dahin allen zugänglich gemacht werden."

DTM Live

DTM-Livestream

Nächstes Event

Nürburgring

16. - 18. August

1. Qualifying Sa. 09:00 Uhr
1. Rennen Sa. 13:30 Uhr
2. Qualifying So. 9:20 Uhr
2. Rennen LIVE So. 13:30 Uhr

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!