powered by Motorsport.com
  • 17.10.2009 · 13:02

Mercedes hofft auf das Titelwunder

Paffett möchte beim Saisonfinale sieben Punkte mehr als Scheider holen und sich zum Champion krönen, Schumacher will seinen Aufwärtstrend fortsetzen

(Motorsport-Total.com) - Gary Paffett, DTM Champion 2005, hat drei der vergangenen acht DTM-Rennen gewonnen - das vergangene in Dijon sogar vom achten Startplatz aus. Paffett holte 2009 mehr Siege als jeder andere DTM-Fahrer und liegt vor dem Finale 7 Punkte hinter Tabellenführer Scheider.

Gary Paffett

Gary Paffett will am Wochenende die allerletzte Chance auf den Titel nutzen

Der Brite gibt sich vor dem entscheidenden Finale zuversichtlich: "Ich habe zuletzt vom achten Startplatz aus gewonnen, zuvor bereits vom siebten. Jetzt will ich sieben Punkte auf einen Streich gutmachen - und exakt das werde ich mit Macht versuchen."#w1#

Gary Paffett

Darf Gary Paffett am Ende doch noch jubeln? Zoom

"An unser Handicapgewicht, das uns pro Runde über zwei Zehntel Sekunden kostet, verschwende ich ab Samstag keinen Gedanken", so Paffett. "Ich habe nichts zu verlieren, sondern was zu gewinnen und deshalb freue ich mich unheimlich auf Hockenheim."

Jamie Green, erfolgreichster Fahrer mit Jahreswagen, Tabellensiebter mit 23 Punkten und Sieger beim bisherigen Saison-Highlight Norisring, wo er 2008 und 2009 überzeugend mit ein und derselben C-Klasse gewann, freut sich auf den Klassiker: "Hockenheim, volles Haus, volle Spannung und voller Angriff - das passt zusammen. Ich habe hier in der Vergangenheit zwei Pole-Positions und einen Sieg geholt, vielleicht gelingt mir beim Finale eine gute Überraschung à la Norisring."

Ralf Schumacher

Kann Ralf Schumacher seinen Aufwärtstrend fortsetzen? Zoom

Ralf Schumacher, nach seinem Bruder Michael der zweiterfolgreichste deutsche Formel-1-Fahrer, startet in Hockenheim bei seinem 21. DTM-Rennen, nachdem er in Dijon von Startplatz sechs aus Fünfter im Rennen geworden war: "Dijon hat gezeigt, dass ich in der richtigen Richtung unterwegs bin und mit jedem neuen DTM-Rennen dazulerne. In Hockenheim wollen mein Team und ich einen guten Saisonabschluss schaffen und es ist schön, diese Zielsetzung vor noch größerer Kulisse anzugehen als früher bei der Formel 1."