powered by Motorsport.com
  • 20.04.2007 · 17:41

Lauda: "Das Qualifying wird richtig eng"

Mathias Lauda ist mehr als begeistert mit seinem Mercedes-Jahreswagen und will in der Qualifikation auf einem guten Freitagstest aufbauen

(Motorsport-Total.com) - Gut gelaunt erschien Mattias Lauda nach dem Freitagstest in der Mercedes-Benz-Hospitality. Zehnter in der Session am Vormittag und Fünfter am Nachmittag, der Mücke-Pilot war zufrieden mit der Arbeit dieses Tages. "Das Grund-Set-Up vom letzten Test war schon gut bei uns, wir haben uns heute noch ein bisschen verbessert und ein paar weitere Kleinigkeiten gefunden", fasste er seinen Test gegenüber 'Motorsport-Total.com' zusammen.

Mathias Lauda

Mathias Lauda sitzt in dem "besten Auto, das ich bisher hatte in der DTM" Zoom

Auch die Runde mit neuen Reifen sei sehr gut gewesen und Lauda ist sich sicher, noch zulegen zu können. Mehr als zufrieden war der Österreicher mit seinem Long Run: "Der war richtig gut, sehr konstant."#w1#

Grundsätzlich ist Lauda mit seiner 2006er C-Klasse: "Sehr, sehr zufrieden. Der Wagen liegt sehr gut, das Team und mein Ingenieur haben einen guten Job gemacht. Das ist bis jetzt der beste Wagen, den ich in den letzten zwei Jahren gefahren bin in der DTM." Zum ersten Mal habe er richtig guten Grip. Vergangenes Jahr musste er im 2004er Modell häufig gegen Untersteuern kämpfen. "Der 2006er liegt einfach viel besser, und wenn der Wagen viel besser liegt, kann man auch viel schneller fahren", ist Laudas einfache Rechnung.

Natürlich wisse er, dass der Freitag noch nicht viel aussagt. Vor allem die Piloten in den neuen Mercedes C-Klassen haben wohl noch nicht alle Karten auf den Tisch gelegt. Kein neues Phänomen, meinte Lauda: "Die neuen Autos waren oft nicht gut am Freitag und dafür waren sie dann stark am Samstag, aber ich fahre so schnell wie es geht und das Auto liegt gut und deswegen bin ich eigentlich ziemlich zuversichtlich."

Eines ist aber klar: Die Qualifikation zum Saisonauftakt wird eine ganz heiße Kiste. Schom im Test lagen 19 von 20 Autos innerhalb einer Sekunde. Auch ein Zeichen dafür, dass die Jahres- und Zweijahreswagen zu den Neuwagen aufgeschlossen haben: "Morgen in der Qualifikation fahren auch noch alle drei Sätze neue Reifen, da wird es noch enger werden, richting eng, glaube ich", ist die Prognose des Österreichers.

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!