powered by Motorsport.com

Ekström: Lässt er das DTM-Finale für Rallycross sausen?

Mattias Ekström wird sich in der kommenden Woche mit den Audi-Bossen beraten, um zu klären, ob er im Oktober bei der DTM oder der Rallycross-WM an den Start geht

(Motorsport-Total.com) - Mattias Ekström steuert langsam aber sicher auf eine Zwickmühle zu. Am 15. und 16. Oktober findet in Hockenheim das DTM-Saisonfinale statt (zum DTM-Kalender), doch parallel dazu trägt die Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) ihren vorletzten Saisonlauf in Estering aus (zum WRX-Kalender). Da Ekström sich nicht in zwei Hälften zerteilen kann, muss er sich folglich für eine Veranstaltung entscheiden. Rein logisch betrachtet würde dabei ein WRX-Start für den Schweden eigentlich mehr Sinn ergeben.

Mattias Ekström

Mattias Ekström wird das DTM-Saisonfinale in Hockenheim eventuell verpassen Zoom

Denn während Ekström in der DTM in diesem Jahr keine Titelchancen mehr hat, liegt er in der Rallycross-WM mit lediglich fünf Zählern Rückstand auf dem zweiten Platz. An diesem Wochenende steht in Barcelona das neunte von insgesamt zwölf WRX-Events auf dem Programm. Dort konnte Ekström wieder die WM-Führung übernehmen, doch wenn er im Oktober in Estering nicht fährt, würde er seine Titelchancen verschenken.

"Ich versuche nun erst einmal, in Barcelona ein gutes Wochenende zu haben", erklärt der Schwede und ergänzt: "Wenn das geklappt hat, werde ich in der Woche danach mit meinen Chefs sprechen, um zu schauen, was wir machen." Beim Saisonauftakt in Hockenheim fuhr Ekström bereits eine "Doppelschicht", als DTM und WRX zeitgleich auf der Strecke in Baden-Württemberg zu Gast waren. So einfach geht das im Oktober leider nicht...