powered by Motorsport.com
  • 18.06.2022 · 15:33

  • von Roland Hildebrandt

VW Tiguan (2024): Test-Mule der neuen Generation erwischt

Ein Prototyp auf Basis des aktuellen Tiguan wirft Fragen auf: Wird hier etwa die nächste Generation des beliebten SUVs mit Elektroantrieb getestet?

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Es sieht so aus, als ob Volkswagen bereit ist, dem Tiguan (jetzt Volkswagen Tiguan Gebrauchtwagen kaufen) ein neues Gesicht zu geben. Neue Erlkönigfotos zeigen einen modifizierten Prototypen auf Basis des aktuellen Modells. Kommt der nächste Tiguan etwa auch als reines Elektroauto?

Volkswagen Tiguan Elektro als Mule erwischt

Volkswagen Tiguan Elektro als Mule erwischt Zoom

Fest steht: Die zweite Generation des SUV-Bestsellers ist bereits seit 2016 auf dem Markt, 2020 erfolgte ein Facelift. Spätestens 2024 dürfte also Tiguan Nummer 3 erscheinen. Dennoch gibt der hier gezeigte Erlkönig noch nicht allzu viel preis.

Deutliche Änderungen gibt es an der Front, wo ein geschlossener Bereich die obere Kühlergrillöffnung abdeckt. Er sitzt über einer neu gestalteten unteren Öffnung. Zudem weist der vordere Stoßfänger gewisse Parallelen zum Golf 8 auf. Der abgedeckte Kühlergrill, die kräftigen Seitenschweller und das Fehlen von sichtbaren Endrohren am Heck lassen vermuten, dass dieses Modell mit einem batterieelektrischen Antrieb ausgestattet ist.

Wahrscheinlich ist der Tiguan ein Versuchsträger für das neue ID.-Modell

Dagegen spricht, dass es mit dem ID.4 bereits einen reinen Elektro-Cousin des Tiguan gibt. Warum sollte VW hier aufwendig zweigleisig fahren? Vielmehr könnte der Prototyp schlicht ein Versuchsträger für ein weiteres ID.-Modell oder dessen Ableger von einer Konzernmarke sein.


Fotostrecke: VW Tiguan (2024): Test-Mule der neuen Generation erwischt

Erst bei sehr genauem Hinsehen merkt man, dass sich Endtopf und Endrohr sehr dezent genau hinter den Stoßfänger quetschen. Also doch ein Verbrenner! Fest steht: Der Tiguan der nächsten Generation befindet sich in einem frühen Entwicklungsstadium, und es wird erwartet, dass die getarnten Modelle mit Serienkarosserie erst irgendwann im nächsten Jahr auf die Straße kommen.

Auch der kommende Tiguan wird die MQB-Plattform nutzen, jedoch in einer weiterentwickelten Variante. Bei den Verbrennern erwarten wir eine deutliche Elektrifizierung der Antriebe durch 48V-Technik.

Mehr von VW:

VW Amarok (2022): Neuer Teaser zeigt Hochkant-Infotainment
VW Golf R "20 Years" (2022): 333 PS zum Jubiläum

Wir gehen davon aus, dass Volkswagen den neuen Tiguan erst im Jahr 2024 enthüllen wird, bevor er für das Modelljahr 2025 auf den Markt kommt. Volkswagen dürfte den Tiguan wahrscheinlich weiterhin in zwei Längen anbieten, wobei in Nordamerika nur die Version mit langem Radstand (Allspace) erhältlich sein wird.

Quelle: Automedia

Neueste Kommentare