powered by Motorsport.com
  • 29.09.2021 · 12:03

  • von Anthony Karr, Übersetzung: Manuel Lehbrink

VW T-Roc Facelift (2022) als R-Line-Erlkönig erwischt

Unter der Motorhaube wird es keine großen Veränderungen geben: Wir erwarten, dass die TSI- und TDI-Motorenpalette des Modells unverändert übernommen wird

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der T-Roc wird auch im laufenden Jahrzehnt eines der Kernmodelle von VW bleiben. Eine neue Generation wurde bereits Anfang des Jahres bestätigt. Für den aktuellen T-Roc (jetzt Volkswagen T-Roc Gebrauchtwagen kaufen) ist es allerdings noch zu früh, um ihn in den Ruhestand zu schicken. Stattdessen erhält er erst einmal ein Facelift, um ihn noch etwa drei Jahre lang frisch zu halten. Die neuesten Erlkönigaufnahmen des überarbeiteten Modells zeigen jetzt auch ein R-Line-Modell.

VW T-Roc Facelift Zoom

Anfang des Sommers haben wir das T-Roc Cabriolet und den T-Roc R gesichtet, die ihr aktualisiertes Äußeres ohne Tarnung zeigten (siehe die entsprechenden Links). Jetzt zeigt sich der T-Roc R-Line mit kleinen Änderungen, die offenbar bei einem Bremstest für einen Vorserienprototypen des SUV-Pendants des Golf entstanden sind. Ein Aufkleber auf dem Kofferraumdeckel und zusätzliche Geräte an jedem Rad deuten darauf hin, dass VW die Bremsanlage kalibriert.

Wie wir bereits besprochen haben, wird das SUV vor allem kleinere optische Überarbeitungen erhalten, darunter leicht umgestaltete Scheinwerfer, ein modifizierter Kühlergrill und ein neu gestalteter unterer Teil des vorderen Stoßfängers. Der hintere Teil des Wagens scheint ebenfalls verändert worden zu sein, wobei die Auspuffendrohre in einen neuen unteren, glänzend schwarzen Diffusor verlegt wurden.


Fotostrecke: VW T-Roc Facelift (2022): R-Line-Erlkönig

Unter der Motorhaube wird es keine großen Veränderungen geben. Wir erwarten, dass die TSI- und TDI-Motorenpalette des Modells unverändert übernommen wird. Mit PHEV- oder MHEV-Antrieben rechnen wir also vorerst nicht. Auch die Wahl zwischen einem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe oder dem Siebengang-DSG soll es weiterhin geben.

Mehr zum aktuellen T-Roc:

VW T-Roc Cabriolet R-Line "Edition Blue": Blau-Mann
VW T-Roc 1.5 TSI Cabriolet (2021) im Test: Darf man das?

Bislang hat sich VW zum Facelift des T-Roc bedeckt gehalten und keine offizielle Ankündigung gemacht. Wann wir es zu sehen bekommen? Man munkelt, dass das aufgefrischte SUV im Frühjahr 2022 in der Standard- und R-Line-Ausführung bei den Händlern stehen wird, während der T-Roc R im Herbst 2022 erscheinen soll. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um offizielle Markteinführungstermine handelt. Hier müssen wir uns noch in Geduld üben.

Quelle: CarPix

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen