powered by Motorsport.com

VW Gol, Voyage und Saveiro (2020): Billige Brasilianer

Volkswagen spendiert seinem brasilianischen Bestseller Gol und dessen Ablegern mehr Sicherheit - Die Preise bleiben für unsere Augen niedrig

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Auslandsmodelle von VW sind ein Kapitel für sich: Die USA haben den Jetta und Atlas, dazu einen eigenständigen Passat. Russland wird mit einem speziellen VW Polo auf Skoda-Rapid-Basis beglückt. In Indien gibt es den Ameo, eine Art extrakurzes Polo Stufenheck. China bietet den großen Van Viloran, die Luxuslimousine Phideon und so viele weitere einheimische VW-Modelle, dass es den Rahmen dieses Artikels sprengen würde.

Volkswagen Gol, Saveiro und Voyage 2020

Volkswagen Gol, Saveiro und Voyage 2020 Zoom

Blicken wir nach Brasilien: Hier gibt es nicht nur große VW-Lastwagen, sondern auch den Virtus, das Stufenheck des aktuellen Polo. Absoluter Bestseller ist aber der Gol. Sie lesen richtig: Nicht Golf, sondern Gol wie das Fußballtor. 1981 kam der erste Gol in Brasilien auf den Markt, ein Mix aus Polo- und Golf-Optik mit anfangs luftgekühlten Boxermotoren. Seit 2008 ist die aktuelle Generation auf dem Markt, 2018 erfolgte das letzte größere Facelift. 

Ergänzt wird der Gol durch die Stufenheck-Version Voyage und den Pick-up Saveiro. Mit der Forderung des brasilianischen Gesetzgebers nach einem Dreipunkt-Gurt und einer Kopfstütze für alle Insassen, zusätzlich zur Isofix-Befestigung für Kindersitze, wurden das VW-Trio nun an die neuen Vorschriften angepasst. 

Der 2020er VW Gol behält die gleichen Versionen und Motoren wie bislang. Der Gol 1.0 mit dem Dreizylinder-Sauger und 75/84 PS kostet jetzt 48.090 brasilianische Real, was eine Erhöhung um 1.070 Real bedeutet. Umgerechnet sind das knapp 8.700 Euro, lokale Steuern nicht eingerechnet.

Das klingt verlockend, aber ein Import rechnet sich kaum, zudem ist die Sicherheitsausstattung überschaubar. Also sollte man doch lieber beim deutschen VW-Händler um einen Up oder Polo feilschen. 

Falls Sie sich über die doppelten PS-Angaben wundern: Für den brasilianischen Markt werden die Motoren mit der "TotalFlex"-Technik ausgestattet, die den Betrieb mit Benzin, Ethanol oder einem Gemisch aus beiden erlaubt.

Und so bietet der VW Gol 1.6 8V mit manuellem Getriebe 101 respektive 104 PS und kostet 54.790 Real, knapp 10.000 Euro. Mit automatischer Schaltung und einem 110/120 PS starken 1,6-16V-Motor kostet er 59.590 Real, umgerechnet rund 10.750 Euro. 

Die Voyage-Limousine folgt dem gleichen Weg. Als 1.0 kostet sie jetzt 56.350 Real (knapp 10.200 Euro), gefolgt von dem manuell geschalteten 1.6 (60.650 Real, rund 10.900 Euro) und dem automatisch schaltenden 1.6 von (65.350 Real, etwa 11.800 Euro). Serienmäßig sind hier Klimaanlage, Servolenkung und Zentralverriegelung.

Volkswagen Saveiro

Volkswagen Saveiro Zoom

Dies ist auch beim Saveiro Pick-up der Fall, der die gleiche Plattform verwendet. Die robuste CS-Version wird jetzt für 54.370 Real (9.800 Euro) verkauft, während die Variante mit Doppelkabine 67.760 Real (zirka 12.200 Euro) kostet. Wer den Lkw mit Einzelkabine, aber mit mehr Ausstattung will, kann für 66.590 Real (12.000 Euro) den Trendline bekommen.

Die teuerste Version ist der Saveiro Cross für 87.830 Real (rund 15.800 Euro). Er bietet als Einziger einen 1.6 MSI-Motor mit bis zu 120 PS, während die anderen den alten 1,6-Liter, intern EA111 genannt, mit 104 PS verwenden.

Produziert in Taubaté (Bundestaat Sao Paulo), wird der zukünftige Nachfolger des Gol für 2021 erwartet. Es wird das erste Modell mit der MQB-A00-Plattform sein. Das Erscheinen eines kompakten SUV-Modells in Indien wird als Verwandter des neuen Gol interpretiert, der ein kleineres Modell als der zukünftige Nivus werden und auch eine SUV-Version im Portfolio haben könnte.

Die Zukunft des Voyage bleibt unbekannt, da der VW Virtus heute diese Rolle innerhalb der Marke mit mehr Raum und Technologie spielt. 

VW-Modelle für Brasilien:

VW Virtus GTS Concept: Ein Polo GTI mit Stufenheck ... zumindest fast

VW Nivus (2021): Neues Bild zeigt Front und Seite des Crossovers

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total Business Club