powered by Motorsport.com

Hyundai Elantra (2020) debütiert in den USA mit schickem Design

Der neue Hyundai Elantra mischt sein Segment mit einer Vielzahl neuer technischer Optionen und einem deutlich verbesserten Styling auf

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Hyundai Elantra? Schon mal gehört? Vielleicht werden sich hartgesottene Fans der Marke noch an den Lantra erinnern, den es in den 1990er-Jahren gab. Sein Cousin mit dem E vorneweg ist hingegen in den letzten Jahren zu einem beliebtesten Modelle auf dem US-Markt aufgestiegen. Manch einer fuhr dort vielleicht schon mal einen Elantra als Mietwagen im Urlaub. 

Nun gibt Hyundai in den Staaten Gas: Kurz nach der Neuauflage des Sonata folgt jetzt der neue Elantra. Und was sollen wir sagen. Die Limousine sieht ähnlich schick aus wie ihr großer Bruder. 

In den USA trifft der Elantra in seinem Segment auf Rivalen wie den Toyota Corolla, den Honda Civic und den Mazda 3, aber auch den VW Jetta

Selbst wenn auch in den USA immer mehr Kunden auf kompakte SUVs wie den Venue umsteigen, sieht Hyundai immer noch Bedarf für seine beiden meistverkauften Limousinen.

Hyundai Elantra

Hyundai Elantra Zoom

Wie beim Sonata fügt Hyundai dem Elantra diverse neue Technologien und Funktionen hinzu, die einst den teureren Fahrzeugen vorbehalten waren. Dazu gehören das drahtlose Apple CarPlay und Android Auto, zwei 10,3-Zoll-Displays und das erste Elantra Hybrid-Modell. Aber die Änderungen beginnen mit einem schlankeren und schärferen Design.

Neue Plattform, neues Design

Hyundai entfernt das spitze, stoppelige Aussehen des aktuellen Elantra und ersetzt es durch ein fließenderes, eleganteres Design, das teilweise vom Sonata inspiriert ist.

Dies ist auch dank einer neuen Plattform möglich, die den Radstand und die Gesamtlänge leicht vergrößert. Diese Plattform, auf der auch der Sonata basiert, will Hyundai ab 2020 auch in Europa verwenden. Der neue Elantra wird gleichzeitig breiter und niedriger mit einem kürzeren vorderen Überhang.

Hyundai Elantra

Hyundai Elantra Zoom

Hyundai sagt, dass das neue Auto eine "viertürige Coupé-Ästhetik" erreicht, was ein vager Begriff ist, aber für sein schlankeres Aussehen spricht. Unabhängig davon bezeichnen wir die neuen Karosserielinien und das überarbeitete Lichtdesign als eine große Verbesserung.

Sehen wir uns die Abmessungen im Detail an:

Länge: 4.676 mm
Breite: 1.836 mm
Höhe: 1.414 mm
Radstand: 2.720 mm

Zur besseren Einordnung: Der nicht mehr in Europa angebotene VW Jetta ist 4,70 Meter lang, der neue Skoda Octavia misst als Fließheck 4,69 Meter. Rein ideell (nicht technisch!) ist der Hyundai Elantra gewissermaßen ein i30 Stufenheck.

Eine neue Messlatte bei der Technik

Den vielleicht größten Sprung nach vorn gibt es bei der Technik; der Elantra bietet eine Vielzahl neuer Funktionen. Die Basismodelle sind mit einem 8,0-Zoll-Touchscreen plus drahtlosem Apple Carplay und Android Auto ausgestattet - eine Premiere für das Segment.

Aufgerüstete Versionen erhalten einen größeren 10,3-Zoll-Touchscreen, der mit einem gleich großen digitalen Cockpit kombiniert ist. Die beiden Displays befinden sich unter einem Stück Glas, verfügen über mehrere Konfigurationen und unterstützen die gleichzeitige Verbindung zweier Telefone über Bluetooth. 

Das neue Infotainment-Set-up wird durch eine verbesserte Sicherheitsausrüstung ergänzt, die serienmäßig eine automatische Notbremsung, einen Spurhalteassistenten und ein System zur Überwachung der Aufmerksamkeit des Fahrers umfasst.

Hyundai Elantra

Hyundai Elantra Zoom

Die optionale Ausstattung umfasst die Überwachung des toten Winkels und den adaptiven Tempomat. Der Elantra implementiert auch die digitale Schlüsseltechnologie des Sonata, die es ermöglicht, viele Funktionen des Fahrzeugs vom Telefon aus zu steuern. 

Mehr Kraft und erstmals ein Hybrid

Die Schlagzeile in der Abteilung Antriebsstrang lautet, dass Hyundai zum ersten Mal einen Elantra Hybrid anbieten wird. Dieses Modell verwendet einen 1,6-Liter-Reihenmotor mit vier Zylindern, der mit einem Elektromotor gepaart ist und als Systemleistung 141 PS (104 Kilowatt) und ein relativ starkes Drehmoment von 265 Newtonmeter liefert.

Hyundai Elantra

Hyundai Elantra Zoom

Kommt Ihnen das bekannt vor? Richtig, es handelt sich um den Antrieb aus dem Ioniq und Kona Hybrid. Hyundai geht davon aus, dass der Elantra Hybrid beim Verbrauch über 50 Meilen pro Gallone erreichen wird, das sind umgerechnet 4,7 Liter auf 100 Kilometer.

Das Nicht-Hybrid-Modell bleibt weitgehend gleich, wobei die SE-, SEL- und Premium-Modelle die Kombination aus 2,0-Liter-Vierzylinder-Saugmotor mit Atkinson-Zyklus und stufenlosem Getriebe beibehalten. Die Leistung beträgt 150 PS (110 Kilowatt) und 179 Newtonmeter Drehmoment. Obwohl noch nicht bestätigt, können wir wahrscheinlich irgendwann in der Zukunft mit einer stärkeren N-Line-Variante rechnen.

Preise und Marktstart

Vorerst werden wir im Dunkeln gelassen, was die Preisinformationen für den Elantra und den Elantra Hybrid 2021 betrifft. Hyundai plant, im Herbst dieses Jahres mit dem Bau des neuen Elantra in Korea und seiner Produktionsstätte in Alabama zu beginnen.

Ob sich die durch die COVID-19-Pandemie verursachten Produktionsverzögerungen auch auf den Elantra auswirken werden, bleibt abzuwarten. Offiziell soll der Marktstart in den USA im vierten Quartal 2020 stattfinden.

Die Rivalen des Elantra im Test:

VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht

Test: Mazda 3 Fastback Skyactiv-X 2.0 M Hybrid (2019)

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt