powered by Motorsport.com

VW Arteon (2020): Facelift bringt den Shooting Brake

Nun ist es amtlich: Der VW Arteon wird demnächst um einen Shooting Brake ergänzt - Parallel zu dem schicken Kombi erfolgt eine Modellpflege

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Spatzen hatten es bereits von den Dächern gepfiffen, diverse Erlkönige sorgten für den Beweis: VW ergänzt den Arteon um eine Kombi-Variante. Nun ist die offizielle Bestätigung da.

VW Arteon

2021 VW Arteon Teaser Zoom

Volkswagen gibt jetzt einen ersten Ausblick auf den neuen Arteon. Neben dem klassischen Gran Turismo wird künftig auch eine zweite Variante der Modellreihe als Shooting Brake angeboten. Diese ist laut Aussage des Herstellers "dynamisch-elegant und beeindruckt mit dem flexiblen Konzept eines Variant".

Klaus Bischoff, Leiter des Volkswagen Konzern Designs und des Designs der Marke Volkswagen: "Mit dem Arteon Shooting Brake haben wir ein neues Gleichgewicht von Geschwindigkeit, Kraft und Raum geschaffen." Nun ja ...

Zum Debüt der beiden Arteon-Versionen wird Volkswagen ein tiefgreifendes Update der Modellreihe vorstellen. Als Vorbild dürfte der technisch eng verwandte VW Passat dienen, der 2019 ein Facelift bekam.

Innen erhält der Arteon eine komplett neue Cockpitlandschaft, die offenbar deutlich digitaler als bislang sein wird. Hier integriert: die neuesten Systeme des Modularen Infotainmentbaukasten (MIB3), die für bestmögliche Vernetzung sorgen werden. Technisch wurde darüber hinaus das Antriebsspektrum neu ausgerichtet.

Alle Motoren verbindet eine hohe Effizienz sowie niedrige Emissions- und kraftvolle Drehmomentwerte. Erreicht wird das durch innovative, zukunftssichere Motor- und Abgastechnologien. Soweit das Marketingsprech, auch hier dürfte man sich im Passat-Regal bedienen.

Bislang gibt es den Arteon in Europa als 2.0 TSI OPF mit 190 PS, 2.0 TSI OPF 4Motion mit 272 PS sowie einem 2.0 TDI mit 150, 190 und 240 PS. Neu dürfte künftig der Plug-in-Hybrid aus dem Passat GTE sein, auch ein Arteon R ist im Gespräch.

Des Weiteren halten intelligente Assistenzsysteme Einzug. Ein Beispiel: Dank des "Travel Assist" können die neuen Arteon Modelle bei Bedarf - im Rahmen der Systemgrenzen - erstmals hochgradig assistiert gefahren werden. Bis 210 km/h übernehmen die auf die Langstrecke zugeschnittenen Volkswagen dabei - unter Kontrolle des Fahrers - das Lenken, Beschleunigen und Bremsen.

Die Weltpremiere und detaillierte Infos zum Arteon und Arteon Shooting Brake sind für den 24. Juni 2020 geplant.

Mehr zum VW Arteon:
VW Tiguan und Arteon bekommen Plug-in-Hybridversionen
VW Tiguan R und Arteon R ungetarnt am Nürburgring erwischt

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt