powered by Motorsport.com

Unglaublich: Verlassener Porsche Carrera GT in China-Schauraum

Fotos zeigen einen Porsche Carrera GT, der seit 2012 bei einem chinesischen Händler vergessen wurde, sowie einen Ferrari und eine Corvette

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Hier ist eine schwierige Frage für alle unsere autobegeisterten Leser: Was ist schwieriger anzusehen - ein schrottreifer Supersportwagen oder einer, der einfach aufgegeben wurde? Was wir heute haben, ist die letztere dieser beiden Situationen, und es ist nicht irgendein Supersportler. Es ist ein Porsche Carrera GT, gebaut von 2003 bis 2006. Und dazu einer von nur drei Porsche Carrera GT auf der Welt, die diesen speziellen Rot-Ton tragen.

Abandoned Porsche Carrera GT Front Corner Zoom

Diese Bilder erreichten uns von cherongermando auf Instagram, der seine Aufnahmen und die Geschichte dieses Porsche mit uns teilte. Der Supersportwagen steht derzeit in einem verlassenen Autohaus in China, genauer gesagt in einem ehemaligen Ferrari/Maserati-Autohaus, das laut Periodismodel Motor der erste Händler dieser Art im Land war. 

Der Carrera GT hatte anscheinend ein paar Besitzer, bevor er zum Autohaus kam, aber es ist nicht klar, ob das Auto tatsächlich zum Verkauf stand oder nur dort gelagert wurde.

In dem Bericht wird behauptet, dass das Autohaus seit 2007 mit rückläufigen Verkäufen zu kämpfen hatte. Weiter heißt es, dass ein hartes Vorgehen der chinesischen Regierung gegen Korruption und "exzessiven Konsum" dazu geführt haben könnte, dass der Standort geschlossen und aufgegeben wurde.

Jedenfalls glaubt der für diese Aufnahmen verantwortliche Fotograf, dass der Porsche seit 2012 unangetastet dort steht. Er hat jedoch Gesellschaft, da sich auch eine C5 Corvette Z06 und ein Ferrari 575 Superamerica im Gebäude befinden. Man stellt sich aber unweigerlich die Frage: Warum ist das seit acht Jahren niemandem aufgefallen? 

Was den Porsche betrifft, so ist er mit einer Staubschicht bedeckt, aber ansonsten sieht er nicht allzu schlecht aus. Er soll die Nummer 1.255 von 1.270 gebauten Exemplaren sein, und mit der Außenfarbe "Sansibar Red Metallic" sogar eines von nur drei Fahrzeugen mit dieser Lackierung.

Natürlich kann sich die lange Standzeit viel härter auf Komponenten ausgewirkt haben, die man nicht sehen kann, wie Gummidichtungen und Schläuche, die austrocknen und Lecks und Brüche verursachen können. Auch könnte inzwischen jedes Benzin im Tank oder Kraftstoffsystem verschwunden sein, sodass es keine Option ist, einfach hinter das Lenkrad zu springen und es in die Freiheit zu fahren.

Weitere unglaubliche Funde:

Die wahre Geschichte über die 11 unbenutzten E34 5er-BMWs
Die Mutter aller Scheunenfunde beinhaltet über 300 Autos

Leider hat es den Anschein, als sei sowieso niemand daran interessiert oder dazu in der Lage, zumindest rechtlich gesehen. Die Zukunft für diesen Porsche und die anderen Autos ist zu diesem Zeitpunkt völlig unbekannt, zumal die Eigentumsfrage womöglich unklar ist. Wir bleiben am Ball ...

Quelle: Cheongermando On Instagram via Periodismodel Motor

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!