powered by Motorsport.com
  • 06.12.2011 · 13:31

TÜV-Report 2012: Mängelquote leicht gestiegen

Der Anteil der Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln auf Deutschlands Straßen ist um 0,2 Prozentpunkte auf 19,7 Prozent angestiegen

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Die Mängelliste geht aus dem TÜV Report 2012 hervor, dessen Ergebnisse heute in Berlin vorgestellt wurden. Gewinner ist im zweiten Jahr in Folge der Toyota Prius, beste deutsche Fahrzeuge sind der Porsche Boxster/Cayman und der Volkswagen Golf Plus.

Hauptuntersuchung

Nahezu ein Fünftel der Autos auf deutschen Straßen weisen Mängel auf

Wie im Vorjahr stehen Beleuchtung, Achsen und Bremsen auf den Mängellisten ganz oben. Der Anteil der mängelfreien Fahrzeuge hat sich in den vergangenen fünf Jahren von 48,3 Prozent im Jahre 2007 auf 53,9 Prozent verbessert

Zwar führt Licht die Mängellisten immer noch an, doch die Mängelquote ist leicht gesunken. Die größte Verbesserung gibt es bei den zehn bis elf Jahre alten Fahrzeugen - um 1,7 Prozentpunkte auf 28,6 Prozent. Bei den Neufahrzeugen ist die Quote mit 8,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gleich geblieben.

In allen anderen Altersklassen gab es leichte Verbesserungen. Geringere Anfälligkeit für Spannungsschwankungen und die höhere Lebensdauer der Lampen, beispielsweise von Xenon-Licht, tragen zum Ergebnis bei.

Zusätzlich positiver Einfluss kam aus Brüssel. Nachdem der Lampenwechsel immer komplizierter geworden war, wurden 2006 die Hersteller dazu verpflichtet, lichttechnische Anlagen so zu konstruieren, dass Lampen von jedermann ohne Spezialwerkzeug auswechselbar sind.

Die goldene Plakette geht im zweiten Jahr in Folge an den hybridbetriebenen Toyota Prius. Nur 1,9 Prozent des Hybrid-Modells, das nach drei Jahren das erste Mal zur Hauptuntersuchung muss, fallen durch erhebliche Mängel auf.

Mit dem Toyota Auris auf Platz zwei fahren die Japaner zudem einen Doppelsieg ein. Er teilt sich mit einer durchschnittlichen Mängelquote von 2,6 Prozent den zweiten Platz mit dem Mazda2. Auf den Folgeplätzen die ersten Deutschen: der Porsche Boxster/Cayman mit einer Mängelquote von 2,8 Prozent, gleichauf mit dem VW Golf Plus, der sich im Vorjahresvergleich um einen Platz verbessert hat.

Am unteren Ende des Rankings der Zwei- und Dreijährigen finden sich in diesem Jahrzwei typische Gewinner der Abwrackprämie: Der Dacia Logan als Schlusslicht 2012 mit einer Mängelquote von 12,5 Prozent und der Fiat Panda als Drittletzter (Mängelquote 11,6 Prozent). Damit muss jeder achte Logan oder Panda gleich bei der ersten Hauptuntersuchung noch einmal technisch auf Vordermann gebracht werden.

Vorjahressieger Prius landet im Alter von vier bis fünf Jahren auf Platz zwei. Überholt wird er dabei vom VW Phaeton, der hier Platz eins belegt. Die rote Laterne in dieser Altersklasse hat der Renault Espace mit einer Mängelquote von 22,9 Prozent. Nach sechs bis sieben Jahren stehen Porsche 911 (Mängelquote 5,5 Prozent) und Toyota Corolla Verso (7,1 Prozent) noch glänzend da.

Bei den Acht- bis Neunjährigen lautet die Reihenfolge Porsche 911, Toyota RAV4 und Honda Jazz. Bei den zeehn bis elf Jahre alten Autos liegen der Porsche 911 und der Toyota RAV4 mit den wenigsten Mängeln vorn.

Für den aktuellen Report wurden insgesamt 7,8 Millionen Hauptuntersuchungen (HU) ausgewertet, die zwischen Juli 2010 und Juni 2011 durchgeführt wurden. Der TÜV Report, der am 16. Dezember 2011 auch als Sonderheft der "Auto Bild" erscheint, wird jedes Jahr vom Verband der TÜV (VdTÜV) veröffentlicht und gilt als einer der wichtigsten unabhängigen Ratgeber für Autofahrer und insbesondere Gebrauchtwagenkäufer.

Motorsport-Total.com auf Twitter