powered by Motorsport.com
  • 21.07.2022 · 08:00

  • von Stefan Leichsenring

Tesla Model Y mit 4680-Zellen: Akku soll etwa 67 kWh speichern

Spoken Reviews präsentiert Ergebnisse zur Speicherkapazität der neuen Model-Y-Version, die auf der App von Tessie.com basieren

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Das Tesla Model Y (jetzt Tesla Model Y Gebrauchtwagen kaufen) aus der neuen Gigafactory in Austin/Texas wird mit den neuen zylindrischen Batteriezellen des Formats 4680 (46 mm Durchmesser, 80 mm Länge) ausgestattet. Die Speicherkapazität der Batterie ist nicht offiziell bekannt.

Zylindrischen Batteriezelle des Formats 4680 im Model Y Zoom

Nachdem nun immer mehr Modelle ausgeliefert werden, gibt es jedoch immer mehr Schätzungen der Batteriekapazität. In einem Bericht präsentiert Spoken Reviews die Ergebnisse der App von Tessie.com. Diese gibt eine nutzbare Speicherkapazität von 67,1 kWh an. Laut dem Video (oben) wurden zuvor 67,5 kWh angezeigt.

Der Gesundheitszustand (state of health, SOH) der Batterie wird mit 99,5 Prozent angezeigt, das heißt die Kapazität hat sich gegenüber dem Neuzustand um 0,5 Prozent verringert.

Potenzial könnte noch nicht völlig ausgeschöpft sein

Die Reichweite bei 90 Prozent Ladestand (state of charge, SOC) soll laut App 251 Meilen (404 km) nach EPA-Norm betragen oder real 224 Meilen (360 km). Die erste Zahl liegt 28 Meilen oder etwa zehn Prozent unter der offiziellen EPA-Reichweite von 279 Meilen (449 km).


Die neuen Werte von 67,1 bis 67,5 kWh sind praktisch identisch mit den rund 66 kWh, die Spoken Reviews anhand der Bordcomputer-Anzeigen des Fahrzeugs beim Aufladen per Supercharger geschätzt hat (siehe dazu der Bericht von InsideEVs USA).

Diese Werte lassen allerdings noch kein endgültiges Urteil zu, denn abgesehen von der Unsicherheit der Schätzungen könnte es sein, dass Tesla noch nicht das ganze Potenzial der 4680-Batterie ausschöpft.

Produktionen der Zellen bald auch von externen Herstellern

Auch die Frage nach der Gesamtkapazität der Batterie ist noch offen. Wenn man von einem Puffer von ein paar Kilowattstunden ausgeht, könnte sie bei über 70 kWh liegen.

Laut Troy Teslike soll die Kapazität der Batterie etwa 68 kWh betragen. Da jede 4680-Zelle 98 Wattstunden speichern könne, kann die Zahl von 828 Zellen nicht stimmen, so der tesla-Experte. Diese Zahl wurde in einem InsideEVs.com-Artikel von Ingenieur George Bowers berichtet. Mit 828 Zellen würde sich eine Gesamtkapazität von 828 mal 98 Wh gleich 81 kWh errechnen:

Tesla produziert die 4680-Zellen für das Model Y aus Texas derzeit selbst. In Zukunft sollen auch externe Zulieferer eingebunden werden, darunter Panasonic (InsideEVs.com-Bericht) und LG Energy Solution (InsideEVs.com-Artikel).

Panasonic teilte kürzlich mit, dass man schon Muster der neuen Zellen an Tesla geliefert habe. Die erste Panasonic-Anlage in Japan soll jährlich etwa 10 GWh Batteriezellen produzieren, während LG Energy Solution 9 GWh pro Jahr anstrebt. Zusammen dürfte das für etwa 250.000 Tesla Model Y reichen.

Mehr zum Model Y mit 4680-Zellen:

Tesla Model Y mit 4680-Zellen: Ist der Akku überhaupt reparierbar?
Tesla Model Y mit 4680-Zellen: Erste Schnelllade-Ergebnisse

Anmerkung: Der US-Originalartikel vom 23. Juni wurde zugunsten von Lesbarkeit und Verständlichkeit teilweise auf Basis unseres Kenntnisstands interpretiert und umformuliert.

Neueste Kommentare

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige