powered by Motorsport.com
  • 06.12.2021 · 12:48

  • von Stefan Wagner

Suzuki Jimny ist hinreißendster Brabus G 63 Klon aller Zeiten

Nicht genug Kohle für einen echten Brabus 800 Widestar? Dann versuchen Sie es doch mit diesem herzerwärmenden Zwergen-Klon auf Jimny-Basis

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Nicht ganz das Bankkonto für einen Brabus 800 Widestar auf Mercedes-AMG G 63-Basis? Nun, glücklicherweise ist dieser winzige Klon gekommen, um den Tag und Ihren Geldbeutel zu retten. Sagen Sie Hallo zum Suzuki Jimny G800, einem beeindruckend gut gemachten Mini-Nachbau des mehrere hunderttausend Euro teuren Originals aus Bottrop.

Suzuki Jimny als Brabus G63-Klon

Suzuki Jimny als Brabus G63-Klon Zoom

Gesichtet wurde das übercoole kleine Teil auf den Straßen Londons. Dort dürfte der Jimny auch deutlich besser durch die Gegend wuseln als sein großes Vorbild. An Details wurde hier aber auch wirklich gar nichts vergessen.

Wir sehen ein sehr authentisches Bodykit, einen Brabus-Grill mit Logo, das "V8-Biturbo"-Schild mit der "800" hinter den vorderen Kotflügeln, Räder im AMG-Stil, eine sensationelle Lackierung, die ein bisschen nach Audis Nardograu aussieht und selbst an die obligatorischen Sidepipes wurde gedacht. Die Tröten funktionieren sogar. Und wie. Beim Wegfahren hört man kurz, dass dem kleinen 1,3-Liter-Motörchen ein relativ rotziger Klang anerzogen wurde.


Suzuki Jimny als Brabus-Klon

Das Highlight dieses Umbaus ist aber zweifelsfrei das Interieur. Unfassbar was der Erbauer aus dem ab Werk doch arg einfachen Innenraum des Jimny gezaubert hat. Eine üppig gesteppte Volllederausstattung in Hellbraun macht die Plastikhöhle zum Luxus-Tempel. Auch das lederbezogene Armaturenbrett und das edel aufpolierte Lenkrad sind echte Hingucker. Die Krönung ist aber sicher der Alcantara-bezogene Dachhimmel mit rot funkelndem Sternenhimmel.

Noch viel mehr Jimny-Umbauten

Suzuki Jimny mit Portalachsen ist das ultimative Offroad-Spielzeug
Suzuki Jimny: Das sind die interessantesten Umbauten

Der Ursprung des Umbaus ist nicht bekannt. FCSC (Fast Car Service Center) aus Dubai ist aber bereits mit einem identischen Fake-Brabus-Kit für den japanischen Offroader aufgefallen. Aero-Kits, die dem Jimny die Optik größerer Offroad-Ikonen wie der G-Klasse oder dem Land Rover Defender verleihen, gibt es inzwischen viele. Aber eine derartige Detailverliebtheit, vor allem innen, haben wir noch nicht gesehen.

Laut dem Youtube-Kanal, auf dem das Video des Brabus-Jimny hochgeladen wurde, hat das AUto einen Wert von 40.000 britischen Pfund, was derzeit knapp 47.000 Euro entspricht. Klingt nach einem Haufen Holz für einen Jimny, aber nach ziemlich wenig den wohl kleinsten "Brabus" der Welt.

Quelle: The TFJJ

Motorsport-Total.com auf Twitter