powered by Motorsport.com
  • 24.05.2021 · 11:33

  • von Chris Bruce, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Super Bugger Camper (1969): Krasses Käfer-Wohnmobil

Wohnmobile sind teuer und passen nur schwer in eine normal große Garage - Dieser umgebaute VW Käfer von 1969 ist die perfekte Lösung

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Seit der Coronavirus-Pandemie werden Wohnmobile als Reisemittel immer beliebter, weil sie den menschlichen Kontakt begrenzen und trotzdem die Möglichkeit bieten, das Land zu sehen. Allerdings sind Wohnmobile teuer und lassen sich nur schwer in einer normal großen Garage unterbringen. Dieser umgebaute VW Käfer von 1969 aus den USA ist die perfekte Lösung für diese Probleme.

Es handelt sich nicht einfach um eine Umbau in Eigenregie. In den 1970er Jahren begann eine Firma in Kalifornien mit der Werbung für den Super Bugger-Bausatz, mit dem man den klassischen Käfer in ein winziges Wohnmobil umbauen konnte.

Ein Typ namens Lloyd Smith entdeckte 1977 eine Anzeige für den Umbau und verwendete einen 1969er-Käfer, den er als Spender hatte, um das kleine Wohnmobil zu bauen. Das Einzige, was von außen noch wie ein VW aussieht, ist die vordere Haube, die weiterhin als Stauraum fungiert. Der Rest sieht aus wie ein Old-School-Camper mit zierlichen Proportionen.

Das Interieur stammt aus den 1970er-Jahren. Brauner und beiger Zottelteppich bedeckt den Boden. Die Wände sind holzgetäfelt und die Vorhänge sehen aus wie aus dem Gästezimmer Ihrer Oma. Eine Öffnung in der Decke sorgt für etwas Belüftung.

VW Käfer Super Bugger Camper (1969)

VW Käfer Super Bugger Camper (1969) Zoom

Eine winzige Spüle und ein Kochfeld befinden sich ebenfalls in der Kabine. Es gibt kein ausgefallenes Infotainment-System, aber ein AM/FM-Radio und ein CB-Funkgerät sorgen für Unterhaltung während der Fahrt. Es gibt Platz für zwei Personen zum Schlafen, aber die Fotos lassen vermuten, dass es eng wird.

Dieser Super Bugger hat den 1,6-Liter-Vierzylinder-Motor aus einem 1303 alias "Super Beetle" von 1973. Die Kraft wird über ein Viergang-Schaltgetriebe übertragen. Eine modifizierte Aufhängung stützt das zusätzliche Gewicht des Wohnmobils.

Noch mehr kuriose Wohnmobile:

Dieser rare Vixen TD 21 begeistert unser Wohnmobil-Herz
"Brown Sugar" ist das schärfste Wohnmobil auf der SEMA

Mecum hat diesen Super Bugger jetzt versteigert und zwar auf einer Auktion in Indianapolis. Als der Hammer fiel, wurde der kuriose VW für 19.800 Dollar (rund 16.300 Euro) verkauft. Das scheint vernünftig, wenn man bedenkt, dass dieses seltene Wohnmobil auch als "Daily Driver" zum Einsatz kommen kann.

Quelle: Mecum via Silodrome, Classic.com

Neueste Kommentare

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige