powered by Motorsport.com
  • 09.07.2015 19:44

Skoda führt die Tour de France an

Als Führungsfahrzeug der Tour de France dient der neue Skoda Superb als offizielles "Red Car" als rollende Kommandozentrale für Tour-Direktor Christian Prudhomme

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Als Führungsfahrzeug der Tour de France feiert der neue Skoda Superb seinen ersten großen öffentlichen Auftritt. Bis zum 26. Juli 2015 dient das offizielles "Red Car" Tour-Direktor Christian Prudhomme als rollende Kommandozentrale. Es das einzige Fahrzeug, das die Ziellinie der jeweiligen Etappe zusammen mit den Fahrern überqueren darf.

Titel-Bild zur News: Skoda Superb als Red Car bei der Tour de France 2015

Skoda Superb als Red Car bei der Tour de France 2015 Zoom

Für den Tour-Einsatz ist der Superb in der Farbe "Corrida-Rot" lackiert und mit allerlei Technik-Equipment im Innern ausgestattet. Als Motorisierung dient das 2,0-Liter-Turbodiesel-Aggregat mit 140 kW / 190 PS in Verbindung mit einem Sechsgang-Direktschaltgetriebe. Das große Panoramaglasdach lässt sich von hinten aus öffnen. Skoda hat gleich vier Autos zum Red Car umgestaltet. Das Radsportereignis wird außerdem mit einer Flotte von 250 weiteren Fahrzeugen der Marke, überwiegend Octavia Combi und Superb, unterstützt.

Skoda ist seit 2004 offizieller Partner und offizieller Fahrzeugpartner der Tour de France. Der tschechische Automobilhersteller ist auch Sponsor der Spanien-Rundfahrt ("Vuelta") und unterstützt weitere internationale Radrennen sowie zahlreiche nationale und internationale Veranstaltungen im Radbreitensport. Das Engagement zeigt die besondere Beziehung der Marke zum Fahrrad. Mit dem Bau von Fahrrädern durch die Skoda-Gründungsväter Václav Laurin und Václav Klement startete vor 120 Jahren die Geschichte des Unternehmens.