powered by Motorsport.com
  • 23.01.2022 · 15:02

  • von Stefan Wagner

Seltener Ruf CTR3 mit Mittelmotor steht zum Verkauf

Ein sehr seltener Ruf 911 mit Mittelmotor steht aktuell in Großbritannien zum Verkauf, aber günstig wird die Angelegenheit vermutlich nicht

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Welt wartet noch immer auf einen Porsche 911 mit Mittelmotor. Trotz der Gerüchte von vor einigen Jahren als GT-Chef Andreas Preuninger sagte, man solle diese Option nicht komplett ausschließen. Nun, mal sehen, was die nächste Elfer-Generation bringt, aber wenn Sie sofort in den Genuss kommen wollen, dann hätten wir da ein Angebot für Sie.

Ruf CTR3

Ruf CT3 zu verkaufen Zoom

Ein Unternehmen namens Art and Revs ist gerade dabei einen von nur 29 je gebauten Ruf CTR3 zu veräußern. Falls Sie es auch nicht mehr direkt parat haben - es handelt sich dabei um Rufs eigene Interpretation eines Mittelmotor-911. Als Basis dient größtenteils die Generation 997. Die Allgäuer Porsche-Koryphäen holten sich damals Hilfe von Multimatic, den Erbauern des Ford GT, die die individualisierte Plattform für das Auto bereitstellten.

Dieses spezielle Auto hat die Chassis-Nummer 8 und wurde 2010 gebaut. Drei Jahre später kehrte es in die heiligen Ruf-Hallen zurück und erhielt ein Club Sport-Upgrade (eines von nur 7) mit einem noch stärkeren Motor. Die Karosserie des CTR3 ist komplett aus Carbon-Kevlar-Verbundmaterial. Die Maschine basiert auf der des 997 GT2.

In dieser nochmals optimierten Ausbaustufe leistet er 777 PS und 980 Nm Drehmoment. Dabei muss das Aggregat lediglich 1.400 Kilogramm bewegen. Man kriegt eine Ahnung davon, was das zu bedeuten haben dürfte.

Was Ruf zuletzt sonst so hervorbrachte

Ruf SCR (2020): So schick sieht die Serienversion aus
Das Ruf Rodeo Concept liebt das Gelände und den wilden Westen

Die Beschreibung in der Anzeige schwärmt von einem Auto in wundervollem Zustand, das immer "nach den höchsten Standards gewartet wurde". Das Auto steht in Großbritannien und trägt aktuell sogar das passende Kennzeichen "3CTR". Laut Verkäufer ist es kein Problem das illustre Nummernschild auf den neuen Besitzer zu übertragen, so er denn ebenfalls im United Kingdom residiert.

Was den Preis betrifft, hält sich Art and Revs bedeckt. Nur so viel: Der Neupreis des CTR3 Clubsport lag damals bei gut 650.000 Euro. Günstiger dürfte er heute eher nicht sein.

Quelle: Art and Revs

Neueste Kommentare

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!