powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Seat Leon (2020): Erlkönig zeigt das neue Cockpit - Es wird deutlich digitaler

Erst 2020 wird der neue Seat Leon offiziell vorgestellt: Doch schon jetzt verrät der Blick in einen Prototypen, wie das Armaturenbrett künftig aussieht

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Nachdem der Seat Leon der nächsten Generation monatelang nur von außen gesehen wurde, ist es nun endlich an der Zeit, einen Blick in die Kabine zu werfen. Der spanische Cousin des VW Golf 8 wurde von unseren Fotografen auf dem Nürburgring ausgespäht und drei Aufnahmen geben einen Einblick in das völlig neu gestaltete Interieur.

Interessanterweise gibt es dort fast keine Tarnung und nur eine kleine Haftnotiz an der Mittelkonsole. Wir sehen deutlich, dass die Kommandozentrale ein völlig neues Design mit einem kleinen Schalthebel aufweist, der von ein paar physischen Tasten umgeben ist. Oben ist das Display des Infotainmentsystems, das in Bezug auf Design und Tastenlayout noch unvollendet zu sein scheint.

Das Kombiinstrument dieses Prototyps dürfte volldigital zu sein, mit einer Kartenansicht zwischen den beiden klassischen Instrumenten. Kein Wunder, denn der Volkswagen-Konzern verfügt seit Jahren über diese Technologie und wir erwarten, dass sie für den neuen Leon neue Grafiken und wahrscheinlich aktualisierte Software erhält. Im Allgemeinen scheint der spanische Fünftürer (der Dreitürer wird wie beim Golf entfallen) ein konventionelleres Innendesign zu haben als der kommende neue VW Golf.

2020 SEAT Leon neues Spionfoto

2020 SEAT Leon neues Spionfoto Zoom

Das könnte durchaus Absicht sein, um preisbewusste Kunden zu Seat zu locken. Anders als im Fall des Golf, der stets mit Digitalinstrumenten ausgeliefert wird, halten wir analoge Anzeigen zumindest an der Basis nicht für ausgeschlossen.

Abgesehen vom exponierten Innenraum handelt es sich bei dem erwischten Leon um einen regulären Prototypen mit viel Verkleidung, die den ganzen Körper bedeckt. Auch aufgrund dieser Tatsache ist eine baldige Premiere unwahrscheinlich. Dennoch sind die Gesamtformen gut sichtbar und das Fahrzeug trägt seine Serienleuchten.

Das auf dem MQB Evo basierende Modell wird viele Gemeinsamkeiten mit seinen Schwestermodellen Skoda Octavia, Audi A3 und VW Golf haben, aber einen unverwechselbaren und sportlichen Look aufweisen. Wie bei so vielen Modellen der Marke Seat ist das Design auch beim neuen Leon etwas schnittiger als etwa bei einem Golf.

Die Brüder des neuen Leon:

Neuer Skoda Octavia durch Fehler im Online-Konfigurator geleakt?
Neuer Audi A3 (2020) zeigt sich fast ungetarnt

Was die Motoren betrifft, so ist die wohl wichtigste Neuerung die Erweiterung um einen Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang sowohl für den Fünftürer als auch den Kombi. Darüber hinaus folgt noch ein eigenständiger Cupra Leon mit vermutlich mehr als 245 PS.

Infos zu den bürgerlichen Motoren dürfte insbesondere der Golf 8 nach seiner Weltpremiere am 24. Oktober 2019 liefern. Wann wird Seat den neuen Leon enthüllen? Wohl nicht mehr dieses Jahr, auch um dem Golf nicht zu viele Kunden wegzuschnappen. Denkbar ist der Genfer Autosalon im März 2020.

Fotos: CarPix

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt