powered by Motorsport.com
  • 17.02.2017 · 19:41

Schon wieder ein Yamaha-Rückruf: Dieses Mal MT-03 & YZF-R3

Im schlimmsten Fall kann es zu Rissen im Tank kommen und Kraftstoff austreten, zudem kann durch Wassereintritt ins Zündschloss die komplette Elektrik ausfallen

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Die Rückrufwelle bei Yamaha ebbt nicht ab. Erneut müssen die MT-03 und die YZF-R3 in die Werkstatt. Zum einen kann es durch eine zu straffe Halterung im schlimmsten Fall zu Rissen im Tank kommen und Kraftstoff austreten, zum anderen kann durch Eintreten von Wasser ins Zündschloss möglicherweise die komplette Elektrik ausfallen.

Yamaha YZF-R3

Yamaha YZF-R3 Zoom

Betroffen sind die Modelle mit den Fahgrzeugnummern MH3RH071000001001 bis MH3RH071000006440 und MH3RH07K000001001 bis MH3RH07K000006040 . Alle Besitzer werden gebeten, sich mit einem Vertragshändler in Verbindung zu setzen. Die Modifikation beinhalten eine modifizierte Tankhalterung und eine neue Zündschloss-Kontaktplatte. Der Austausch erfolgt für den Kunden selbstverständlich kostenlos.

Bereits im Sommer vergangenen Jahres hatte Yamaha die beiden Modelle, die über den gleichen Motor verfügen, wegen Problemen mit der Kupplung und der Ölpumpe, in die Werkstatt beordert.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter