powered by Motorsport.com
  • 07.11.2016 · 19:14

Nächster Rückruf: Immer noch keine Ruhe bei Yamaha

Dieses Mal sind die Enduro WR 250 R und die davon abgeleitete Supermoto WR 250 X betroffen. Es besteht die Gefahr, dass das Motoröl auf den Hinterreifen gelangt

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Noch immer kehrt bei Yamaha keine Ruhe ein: Der japanische Hersteller hat heute erneut einen Rückruf gestartet. Dieses Mal sind die Enduro WR 250 R und die davon abgeleitete Supermoto WR 250 X betroffen.

Yamaha WR 250 R

Yamaha WR 250 R Zoom

Bei den Modellen kann es unter Umständen zu Ölaustritt an der Kupplungsbetätigung am hinteren Motorgehäuse kommen. Dabei besteht die Gefahr, dass das Motoröl auf den Hinterreifen gelangt. Schuld an dem Leck ist ein fehlerhaft bearbeiteter Wellendichtring, der gegebenenfalls auch brechen kann.

Betroffen sind die Yamaha-Motorräder mit den Fahrzeugnummern JYADG201000004677 bis JYADG201000005811 und JYADG202000002888 bis JYADG202000002931. Die Besitzer werden gebeten, eine Vertragswerkstatt zu kontaktieren, um kostenlos einen modifizierten Dichtring montieren zu lassen.