powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Mitsubishi L200 Facelift 2019: Neue Optik und bessere Technik

Mitsubishi spendiert seinem Pick-up der Ein-Tonnen-Klasse ein Facelift. Neben der geänderten Optik erhölt der L200 ein verbessertes Allradsystem und mehr

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Mitsubishi stellt eine neue Version des L200 vor. Der Pick-up der Ein-Tonnen-Klasse, der in Japan Triton heißt, wird bereits seit 1978 gebaut, also seit genau 40 Jahren. Die neue Variante des Modelljahres 2019 ist ein Facelift der 2015 gestarteten fünften Generation. Natürlich erhält der neue L200 ein modifiziertes Design, sonst wär's ja kein Facelift. Vorn folgt das Auto der aktuellen "Dynamic Shield"-Optik. Die hohe Motorhaube und die höher sitzenden Lampen sollen das Modell kraftvoller und imposanter erscheinen lassen. Außerdem bringt das Modelljahr 2019 Verbesserungen bei Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Komfort, so Mitsubishi. 

Was die Technik angeht, so wurde der Allradantrieb verbessert. Es gibt zwei Systeme: das für den harten Geländeeinsatz gedachte Super-Select 4WD und das eher für den Straßenbetrieb konzipierte Easy-Select 4WD. Beide bieten einen neuen Offroad-Modus mit den Einstellungen Gravel, Mud/Snow, Sand und Rock. Im Offroad-Modus werden Motorleistung, Getriebe und Bremsen auf den Geländeeinsatz eingestellt. Steile Gefälle meistert man mit einem elektronischen Bergabfahrassistenten.

Wie bisher basiert der L200 auf einem robusten Leiterrahmen. Moderne Fahrerassistenzsysteme sollen die Sicherheit weiter steigern. Dazu gehören ein Antikollisionssystem, ein Totwinkelwarner, ein Querverkehrswarner fürs Rückwärtsfahren und ein Rundumsichtsystem.

Außerdem wurden Haltbarkeit und Zuverlässigkeit (wichtig für die kommerziellen Nutzer) optimiert, sowie Komfort und Fahrverhalten (wichtig für private Nutzer). Bremsleistung und -gefühl wurden durch die Verwendung größerer Scheiben und Kolben verbessert. Hinten werden nun größere Stoßdämpfer mit mehr Hydrauliköl verwendet, was den Komfort verbessert. Der Wechsel von einer Fünfgang- zu einer Sechsgang-Automatik ermöglicht eine sanftere Beschleunigung.

Nach dem Verkaufsstart in Thailand am 17. November 2018 soll der neue L200 der Reihe nach in den anderen Asean-Märkten, Ozeanien, dem Nahen Osten, Europa, Afrika und Lateinamerika starten und schließlich in etwa 150 Ländern der Welt verkauft werden. Mitsubishi plant, im laufenden Geschäftsjahr rund 180.000 Einheiten des neuen und des alten Modells zu verkaufen. Der L200 ist nach dem Outlander weltweit der zweitgrößte Verkaufserfolg von Mitsubishi.

Zur Bildergalerie auf Motor1.com Deutschland (26 Bilder): Mitsubishi L200 / Triton (2019)

Mehr zu Pick-ups:
VW Tarok Concept: Der Nachfolger des Amarok?
Mitsubishi L200 (2015) im Test

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt