Startseite Menü
  • 25.10.2017 18:51

Mitsubishi E-Evolution Concept: Elektroauto mit künstlicher Intelligenz

Das Mitsubishi E-Evolution Concept soll als vollelektrisches Hochleistungs-SUV eine neue Markenstrategie verkörpern

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Ohne aufregendes Konzeptfahrzeug präsentiert sich kein japanischer Hersteller auf der heute beginnenden Motorshow in Tokio (Publikumstage: 27.10. - 05.11.2017): Mitsubishi beispielsweise fährt den E-Evolution Concept auf, der als vollelektrisches Hochleistungs-SUV eine neue Markenstrategie verkörpern soll.

Als subtiler Hinweis, dass es sich um ein Elektroauto handelt, befindet sich der in Schwarz gehaltene Frontgrill abgeschirmt unter Glas, wobei blaue Linien die Position von Kameras und Sensoren akzentuieren. Unterhalb der Scheinwerfer befinden sich große Lufteinlässe zur Kühlung der elektrischen Bremssättel. Der große hexagonale Heckabschluss des Allradfahrzeugs ist inspiriert von der Reserveradabdeckung der Offroadlegende Mitsubishi Pajero.

Die Instrumententafel scheint vor dem Fahrer frei zu schweben und zeigt die Mitsubishi-typische horizontale Teilung: Oberhalb der waagerechten Achse werden Fahrerinformationen übermittelt, während darunter Bedienelemente angeordnet sind. Zur Anzeige von Fahrer-, Navigations- und Coachinginformationen spannt sich ein Flachbildschirm über die gesamte Breite des Armaturenbretts.

Flankiert wird er von zwei kleineren Monitoren zur Darstellung der Bilder von Front- und Rückfahrkameras. Ein Elektromotor treibt die Vorderräder an, während an den Hinterrädern zwei weitere, über ein elektronisches Torque Vectoring gekoppelte E-Maschinen als "Dual Motor Active Yaw Control"-Verbund (AYC) zum Einsatz kommen.

Der E-Evolution ist mit künstlicher Intelligenz (AI = artificial intelligence) ausgestattet. Über eine Reihe von Sensoren erkennt diese in Echtzeit Parameter wie Änderungen der Straßen- und Verkehrsverhältnisse oder Intentionen des Fahrers und koordiniert diese mit dem Verhalten des Fahrzeugs. Eine spezielle Coachingfunktion ermöglicht es dem AI-System sogar, die Fähigkeiten des Fahrers zu analysieren und per Sprachdialog und optischer Information im Cockpit-Display zu verbessern.

Auto Top-Video

BMW M5 2018 im Test: Sind 600 PS genug?
BMW M5 2018 im Test: Sind 600 PS genug?

Um 600 PS unter Kontrolle zu bringen, braucht es Allradantrieb. Das ist jedenfalls die Meinung der BMW M GmbH. Die Folgen seht ihr im Video

Aktuelle Bildergalerien

Die günstigsten Einsteiger-SUVs 2018
Die günstigsten Einsteiger-SUVs 2018

McLaren 600LT: Alle Infos
McLaren 600LT: Alle Infos

Mercedes-Benz EQC 2019 Erlkönig
Mercedes-Benz EQC 2019 Erlkönig

FIAT 500 Spiaggina '58
FIAT 500 Spiaggina '58

Audi Q8 2018
Audi Q8 2018

Volvo XC40 T5 AWD 2018
Volvo XC40 T5 AWD 2018

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Entwicklungs­in­ge­nieur (m/w) Aerodynamik - Motorsport
Entwicklungs­in­ge­nieur (m/w) Aerodynamik - Motorsport

Ihre Aufgaben sind herausfordernd:Entwicklung und Optimierung der Aerodynamik von Gesamtfahrzeugen und Fahrzeugkomponenten Planung und Durchführung von Windkanaluntersuchungen ...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Motorsport-Total.com auf Twitter