powered by Motorsport.com

Mercedes C-Klasse (2021) verliert viel an Tarnung

Vermutlich im Frühjahr 2021 wird die neue Mercedes C-Klasse der Baureihe 206 vorgestellt - Jetzt gibt es Fotos eines kaum noch getarnten Erlkönigs

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Weltpremiere der nächsten Generation der Mercedes C-Klasse rückt immer näher. Zumindest deuten darauf die neuesten Erlkönige hin. Sie haben deutlich an Tarnung verloren. Lediglich die Front- und Heckpartie sind noch abgedeckt. Trotzdem wird klar, dass die Baureihe 206 optisch viele Anleihen bei E- und S-Klasse nimmt. 

Das Seitenprofil ist fast vollständig freigelegt und offenbart ein saubereres Design mit weniger ausgeprägten Charakterlinien. Grundsätzlich ändert sich hier im Vergleich zur bisherigen C-Klasse nicht allzu viel, jedoch scheinen der Dachabschluss und die Heckscheibe bei der Limousine flacher zu sein. 

Während die Frontpartie weiterhin stark getarnt ist, sind die Scheinwerfer teilweise freiliegend. Sie zeigen ein vertrautes Design, das von neueren Mercedes-Modellen wie dem CLS und der S-Klasse abgeleitet wurde.

Der Bereich mitsamt dem großen Grill erinnert aber auch an die kürzliche modellgepflegte E-Klasse. Die recht aufwendige Maßnahme geschah mit Blick auf den C-Klasse-Erlkönig wohl auch, um ein gemeinsames Familiengesicht für C, E und S zu verwirklichen.

Mercedes C-Klasse (2021) mit weniger Tarnung erwischt

Mercedes C-Klasse (2021) mit weniger Tarnung erwischt Zoom

Die auffälligste Änderung befindet sich im hinteren Bereich, wo die neue C-Klasse horizontale Rückleuchten erhält, die inzwischen praktisch alle Limousinen von Mercedes tragen, einschließlich derer, die etwas indifferent als "viertürige Coupés" bezeichnet werden.

Die Rückleuchten reichen bis in den Kofferraumdeckel, um den Eindruck einer breiteren Karosserie zu vermitteln, und man kann sehen, dass in der Tarnung Ausschnitte für die Rückfahrscheinwerfer vorhanden sind.

Unsere Erlkönig-Fotografen waren nicht in der Lage, einen Blick in die Kabine zu werfen, aber das Infotainment im aufgesetzten Tablet-Stil wird verschwinden. Das liegt daran, dass das MBUX ein großzügig dimensionierter Touchscreen sein wird, der in die Mittelkonsole à la S-Klasse integriert wird, wenn auch nicht so groß.

Mercedes C-Klasse T-Modell (2021) Erlkönig (mit Innenraum)

Mercedes C-Klasse T-Modell (2021) Erlkönig (mit Innenraum) Zoom

Ältere Aufnahmen, die wir oben angefügt haben, zeigen, dass die Klimaautomatik nicht in das Hauptdisplay integriert wird. Stattdessen werden Sie in der Lage sein, die Klimatisierung mit Hilfe von scheinbar berührungsempfindlichen Knöpfen, die unter dem großen Bildschirm angebracht sind, zu steuern.

Es wird einige Veränderungen bezüglich der Motoren geben, bei denen sich die aktualisierte MRA-Plattform in Bezug auf Effizienz und Praktikabilität auszahlen sollte. Wir erwarten mehr und mehr elektrifizierte Antriebsstränge und möglicherweise auch Vierzylinder-Modelle vom Typ C 53 und C 63 aus dem Hause AMG, wenn die Gerüchteküche stimmt.

Mehr zur neuen Mercedes C-Klasse:

Neue Mercedes C-Klasse (2021) realistisch gerendert
Neue Mercedes C-Klasse (2021): Viele Erlkönigbilder der Limousine

Ein T-Modell ist natürlich gesetzt, auf dessen Basis auch ein All-Terrain-Derivat entstehen könnte, das mit dem Audi A4 Allroad konkurrieren wird. Zudem bekommt China eine Langversion des Stufenhecks. Wann wird die neue Mercedes C-Klasse enthüllt? Wir tippen auf Frühjahr 2021 für die Limousine. 

Quelle: CarPix

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt