powered by Motorsport.com
  • 21.09.2021 · 16:50

  • von Manuel Lehbrink

Lotus Emira V6 First Edition (2021): Alle Daten und der Preis

Lotus hat die vollständigen technischen Daten des Emira V6 First Edition veröffentlicht, der 405 PS aus einem aufgeladenen Toyota 3,5-Liter-Motor bietet

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Dieses Modell ist so erfrischend anders. Kein SUV, kein Elektroauto. Einfach nur ein Sportwagen. Und zwar einer, der große Fußstapfen zu füllen hat, denn die Lotus Emira soll künftig Exige und Evora ersetzen. Jetzt wurden die finalen technischen Daten für das Modell mit V6-Motor verkündet und einen Preis für die First Edition nennt der Hersteller auch.

Lotus Emira V6 First Edition

Lotus Emira V6 First Edition Zoom

Beginnen wir mit den Daten: Die Emira V6 First Edition nutzt den 2GR-FE-Motor von Toyota. Dabei handelt es sich um einen 3,5-Liter-V6, der mit einem Edelbrock 1740-Kompressor ausgestattet ist. Er leistet satte 405 PS.

Das Drehmoment hängt davon ab, ob das Fahrzeug mit einem manuellen oder einem automatischen Sechsgang-Getriebe ausgestattet ist. Wenn Sie drei Pedale für den Fußraum ordern, liefert der Sechszylinder 420 Nm. Mit Schaltwippen am Lenkrad sind es 430 Nm.

Dank des höheren Drehmoments und der schnelleren Schaltvorgänge sprintet die Zwei-Pedal-Version in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h - eine Zehntelsekunde schneller als die Emira mit Schaltgetriebe. Unabhängig von der Gangbox erreicht der neue britische Mittelmotor-Sportwagen eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h.

Die First Edition ist für einen Lotus mit ziemlich viel Schnickschnack ausgestattet. Dazu gehören 20-Zoll-Leichtmetallfelgen mit zweifarbiger Lackierung oder in schwarzer beziehungsweise silberner Hochglanzoptik, die ohne Aufpreis erhältlich sind. Die Bremssättel mit dem Lotus-Logo sind exklusiv für diese Edition.


Fotostrecke: Lotus Emira V6 First Edition (2021): Alle Daten und der Preis

Die Einführungsfarbe "Seneca Blue" wird durch fünf weitere Farbtöne ergänzt: "Hethel Yellow", "Magma Red", "Shadow Grey", "Nimbus Grey" und "Dark Verdant". Weitere Farbtöne sollen im Jahr 2022 hinzukommen. Alle First Edition-Modelle erhalten serienmäßig das "Lower Black Pack", das die Luftleitbleche im vorderen Stoßfänger sowie den Frontsplitter, die Seitenschweller und den Heckdiffusor in glänzendem Schwarz erscheinen lässt.

Ähnliche Modelle:
Der Nissan Z (2022) kommt mit 405 PS ... aber nicht nach Europa
Toyota GR 86 (2021) im ersten Fahrbericht: Ah-merika!

Wer noch mehr für eine Emira V6 First Edition ausgeben möchte, kann das "Driver's Pack" bestellen, das ein Sport- oder Tour-Fahrwerk mit Goodyear Eagle F1 Supersport-Reifen oder ein reine Sport-Fahrwerk mit Michelin Pilot Sport Cup 2-Reifen umfasst.

Lotus hat außerdem ein Design-Paket entwickelt, das Sportpedale, Sichtschutzglas, einen mit Alcantara bezogenen Dachhimmel in Schwarz und in Gelb, Rot, Silber oder Schwarz lackierte Bremssättel umfasst. Parksensoren vorne und hinten, eine Rückfahrkamera, ein Gepäcknetz, automatisch abblendende Spiegel und automatische Scheibenwischer gehören zur Komfort-Ausstattung.

In die Produktion gehen die ersten Modelle im kommenden Frühjahr. In Deutschland beginnt der Preis bei 95.995 Euro. Für das Automatikgetriebe werden noch einmal 1.370 Euro veranschlagt. Zu teuer für einen Lotus? Kein Problem: Im Herbst 2022 schiebt der Hersteller die AMG-Vierzylinder-Turboversion nach - ebenfalls erst einmal als First Edition. Die Einstiegsmodelle für rund 60.000 Euro starten dann erst im Frühjahr 2023.

Neueste Kommentare