powered by Motorsport.com
  • 07.02.2022 · 12:34

  • von Dyogo Fagundes, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Honda City (2022) für Brasilien: Der wahre Civic-Nachfolger?

Der Honda City Hatchback tritt in Brasilien die Nachfolge des Fit an: Wir stellen den günstigen Kompakten vor

(Motorsport-Total.com/Motor1) - 4,55 Meter: Die inzwischen elfte Generation des Honda Civic für Europa und die USA hat inzwischen schon fast früheres Accord-Niveau erreicht. Ist das noch Golf-Klasse? Umso interessanter wirkt der neue City Steilheck, den Honda in Brasilien anbietet. Er hat seine Wurzeln im Fit, dessen erste Generation als Jazz zwischen 1984 und 1986 auch in Europa auf dem Markt war.

Honda City (2022)

Honda City Hatchback 2022 Zoom

Aber zurück zum 4,34 Meter langen City, der seit 2019 in seiner achten Generation existiert. Kunden in ganz Brasilien können seit dem 1. Februar 2022, das Hatchback-Modell reservieren. Auf anderen globalen Märkten ist das Modell bereits seit Ende 2020 erhältlich. Die Markteinführung in Brasilien erfolgt direkt nach der Limousine und sieht zwei Versionen vor: ELX und Touring. Die Preise liegen zwischen 114.200 beziehungsweise 122.600 Real, umgerechnet gut 19.000 bis 20.500 Euro.

Im dortigen Portfolio der Marke tritt der City Hatchback indirekt die Nachfolge des Fit an, der anders als unser Jazz keine neue Generation bekommen hat und sich bald vom Markt verabschieden wird. Dafür setzt der der City Hatchback auf einen großen Innenraum dank 2,60 Meter Radstand. In diesem Zusammenhang ist das Magic Seat-System zum Umklappen der Sitze zu erwähnen, das es ermöglicht, auch große Gegenstände zu transportieren.

Multimedia-Center mit Android Auto und Apple CarPlay Wireless

Insgesamt ist der City Hatchback 4,34 Meter lang, 1,75 Meter breit und 1,48 Meter hoch. In der Praxis ist er 24,5 Zentimeter länger als der Fit und hat einen 7 cm breiteren Radstand. Der Neuling hat auch einen Vorteil beim Innenraum mit umgeklappten Sitzen, denn er kann bis zu 1.168 Liter Volumen aufnehmen, gegenüber 1.045 Litern bei seinem Cousin. Er verliert jedoch im Kofferraum mit den Sitzen in Normalstellung: 268 Liter gegenüber 363 Litern.


Fotostrecke: Honda City (2022) für Brasilien: Der wahre Civic-Nachfolger?

Ab dem Modell ELX sind Elemente wie Magic Seat, Motorstartknopf, Smart Entry, Klimaautomatik, Spiegel mit automatischem Einklappen, 8-Zoll-Touchscreen-Multimedia-Center mit Android Auto und Apple CarPlay Wireless, Rückfahrkamera, hintere Parksensoren, Ledersitze und 7-Zoll-TFT-Digitalcockpit serienmäßig. Die Touring-Version bietet zusätzlich Parksensoren vorne.

Auf der Sicherheitsseite gibt es unter anderem Stabilitäts- und Traktionsassistent (VSA), Berganfahrassistent (HSA), Notlichtsystem (ESS), sechs Airbags (Front-, Seiten- und Vorhangairbags), ACE Progressive Deformation Structure, Isofix-System für Kindersitze, Reifen-Niederdruckwarnung. LaneWatch, einen Totwinkel-Assistent über eine Kamera im Außenspiegel auf der Beifahrerseite, ist in der Touring-Version erhältlich.

Motor läuft sowohl mit Ethanol als auch mit Benzin

Auch bei der Top-Variante Touring ist das unter angebotene Ausstattungspaket Honda SENSING für Sicherheit und Fahrassistenz ein Highlight. Dazu gehören der adaptive Tempomat ACC, das Kollisionsminderungs-Bremssystem CMBS, der Spurhalteassistent LKAS, das Spurvermeidungssystem RDM und die automatische Scheinwerfereinstellung AHB.

Unter der Motorhaube arbeitet der gleiche 1.5 16-Ventil-DI-DOHC i-VTEC-Motor wie in der City Limousine. Der aus Aluminium gefertigte Saugmotor hat vier Zylinder, Benzindirekteinspritzung und zwei oben liegende Nockenwellen. Er liefert eine maximale Leistung von 126 PS bei 6.200 U/min, sowohl mit Ethanol als auch mit Benzin, und arbeitet immer mit einem CVT-Automatikgetriebe zusammen.

Was den Verbrauch betrifft, so zeigen die Daten des brasilianischen Kennzeichnungsprogramms (PBE) einen Durchschnittsverbrauch in der Stadt von 9,1/13,3 (Ethanol/Benzin) und auf der Autobahn von 10,5/14,8 km/l. Mit diesen Zahlen erhält das Modell beim PBE die Note A.

Die Farbpalette setzt sich aus folgenden Tönen zusammen: Tafetá White (Uni-Lack); Cosmic Blue, Platinum Silver und Barium Grey (Metallic); sowie Topaz White, Crystal Black, Mercury Red und das brandneue Graphene Grey (Perlglanz). Bei allen Farben ist die Innenausstattung schwarz.

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt