• 08.11.2022 12:07

  • von Chris Bruce, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Ford Transit Trail: Höhergelegter Offroad-Transporter für die USA

Der Ford Transit Trail 2023 ist speziell für Leute gedacht, die nach einem rustikalen Transporter für den Geländeeinsatz suchen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Overlanding, also die Reise als eigentliches Ziel einer Campingreise, ist ein immer beliebteres Wohnmobilsegment, wenn man sich die Zahl der in dieser Nische gebauten Fahrzeuge ansieht. Auch der jetzt in den USA vorgestellte Ford Transit Trail soll sich an Offroad-Abenteurer richten.

Titel-Bild zur News: Ford Transit Trail

Ford Transit Trail Zoom

Der Ford Transit Trail hat im Vergleich zum Standardmodell gut neun Zentimeter mehr Bodenfreiheit eine um 3,5 Zoll höhere Fahrhöhe und eine um 7 cm breitere Spur. Er fährt auf 16-Zoll-Rädern mit schwarzer Lackierung und 30,5-Zoll-Goodyear Wrangler Workhorse-Geländereifen.

Die Kraft kommt von einem 3,5-Liter-Twin-Turbo-V6 mit 314 PS (231 Kilowatt) Leistung und einem maximalen Drehmoment von 543 Newtonmeter. Ein 10-Gang-Automatikgetriebe leitet die Kraft an ein Allradsystem weiter. Es verfügt über fünf wählbare Modi: Normal, Eco, Mud/Ruts, Tow/Haul und Slippery.

Transit Trail in drei Karosseriekonfigurationen erhältlich

Der Transit Trail hat ein anderes Aussehen als das Normalmodell. Die Frontpartie trägt einen klobigeren Stoßfänger, und um die Kotflügel herum gibt es zusätzliche Karosserieverkleidungen. Hinter den Rädern befinden sich Spritzschutzbleche. Auf jeder Seite des Fahrzeugs befinden sich Trittbretter.

Der Transit Trail ist in drei Karosseriekonfigurationen erhältlich: Lang mit mittlerer oder hoher Dachhöhe und "Extended" mt Hochdach. Maximal ist das Fahrzeug 6,70 Meter lang und 2,90 Meter hoch, der Bestwert beim Ladevolumen beträgt 13.800 Liter.

Der Innenraum des Transit Trail ist mit einem 12-Zoll-Infotainment-Bildschirm ausgestattet, auf dem die Sync 4-Software läuft. Es gibt 110-Volt-, 12-Volt- und USB-Steckdosen zum Anschließen von Geräten. Zur weiteren Serienausstattung gehören ein intelligenter Schlüssel, ein Toter-Winkel-Assistent mit Rückwärts- und Seitenerkennung sowie ein adaptiver Tempomat.


Fotostrecke: Ford Transit Trail: Höhergelegter Offroad-Transporter für die USA

Die Kabine verfügt außerdem über vordefinierte, bohrbare Bereiche zur Anbringung von Schränken, Regalen, Betten oder was auch immer der Besitzer benötigt. Ein optionales Upfitter-Paket fügt eine Außenlichtleiste, eine Mittelkonsole, eine zusätzliche Sicherungstafel, zwei AGM-Batterien und eine modifizierte Verkabelung hinzu, um den Aufbau eines Wohnmobils zu erleichtern.

Das verfügbare Heavy-Duty Trailer Package ermöglicht das Ziehen von bis zu drei Tonnen. Ein auf dem Dach montierter Lüfter ist eine weitere Option.

Mehr vom Ford Transit:

Neuer Ford Transit Custom: Jetzt auch als PHEV und Diesel
Ford Transit Nugget Active und Nugget Trail (2021)

Die Preise für den Transit Trail beginnen bei umgerechnet knapp 67.000 Euro. Die Preise für die anderen Varianten sind noch nicht bekannt. Ford beginnt mit den US-Auslieferungen im Frühjahr 2023.

Quelle: Ford

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!