• 05.07.2024 16:20

  • von Eleonora Lilli

EU-Verbrennerstopp im Jahr 2035 wird überarbeitet

Doch kein Verbrennerverbot ab 2035 in der EU? Die Europäische Volkspartei will die Regeln überarbeiten und E-Fuels eine höhere Bedeutung einräumen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Europäische Volkspartei (EVP), die größte Fraktion im Europäischen Parlament, will den Verkaufsstopp für Neuwagen mit Verbrennungsmotoren im Jahr 2035 neu überdenken. Das ist nichts Neues, aber jetzt, nach den Wahlen, ist dies offenbar der Weg, den die europäische Führung einschlägt.

Titel-Bild zur News:

rivedere il divieto di auto a combustione entro il 2035 Zoom

Das erste Erdbeben gab es vor einem Jahr, als Frans Timmermans, größter Fürsprecher des "Green Deal", die Europäische Kommission verließ. Jetzt, da die EVP bei den Wahlen zum Europäischen Parlament im letzten Monat den größten Sitzanteil aller Fraktionen gewonnen hat (188 Sitze von insgesamt 720 Abgeordneten), ist ihr Einfluss im Parlament groß.

In einem Entwurf der Handlungsprioritäten, den die großen Nachrichtenagenturen (Reuters und ANSA) gelesen haben, heißt es, dass eines der ersten Ziele darin besteht, "die CO2-Reduktionsvorschriften für neue Autos und Lieferwagen zu überarbeiten, um die Verwendung von emissionsfreien alternativen Kraftstoffen über das Jahr 2035 hinaus zu ermöglichen".

Die Rolle der E-Fuels

Gehen wir einen Schritt zurück: Letztes Jahr hat die Europäische Union eine Politik verabschiedet, die den Verkauf von Neuwagen, die CO2 ausstoßen, ab 2035 verbieten wird. Die Europäische Kommission hat sich jedoch auf Betreiben Deutschlands verpflichtet, eine legale Möglichkeit zu schaffen, um auch nach 2035 neue Autos zu verkaufen, die ausschließlich mit E-Fuels betrieben werden.

Dies würde es den Autoherstellern ermöglichen, weiterhin Autos mit Verbrennungsmotoren zu verkaufen, allerdings mit einer neuen Generation, die mit zertifizierten CO2-neutralen Kraftstoffen betrieben wird.

Was sich nun ändert

Aus dem Entwurf geht nicht hervor, wie genau die Politik überarbeitet werden soll. Ursula von der Leyen, die der EVP-Fraktion angehört, bemüht sich um die Zustimmung der Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten für eine zweite Amtszeit und braucht die Unterstützung der EVP-Fraktion, um eine Mehrheit zu erhalten.

Es wird nicht einfach sein, Fraktionen wie die Sozialisten oder die Grünen zu überzeugen, die sich gegen eine Abschwächung der europäischen Politik zur Bekämpfung des Klimawandels wehren, und vieles hängt von den politischen Gleichgewichten ab, die sich in den letzten Wochen eingestellt haben. Bleiben Sie dran, um herauszufinden, was passieren wird.

Der Verbrenner ist tot? Von wegen!

Mercedes gibt nun wieder sehr viel Geld für Verbrenner aus

VW wird Milliarden in Verbrenner investieren

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt