powered by Motorsport.com
  • 16.12.2019 14:12

  • von Javier Llorente , Übersetzung: Roland Hildebrandt

Dacia Logan Stepway: Stufenheck-SUV für rund 9.500 Euro

Warum legt man eigentlich keine Limousinen höher? Gut, es gibt den Volvo S60 Cross Country - Und jetzt in Russland den Renault Logan Stepway

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Wir müssen gestehen: Höhergelegte Limousinen treffen bei uns einen Nerv. Zwar mögen sie auf den ersten Blick bizarr aussehen, aber muss es denn immer ein SUV sein? Leider erfüllte bislang nur Volvo unseren Stufenheck-Traum mit dem S60 Cross Country. Russland hat es da besser: Dort liebt man günstige Limousinen, kämpft aber auch oft mit miesen Straßen, weshalb es dort zum Beispiel einen Lada Vesta Cross gibt.

Und noch ein weiteres Modell von der Lada-Mutter Renault höchstpersönlich: Neben dem Nissan Terrano (ein alter Dacia Duster mit geänderter Front- und Heckpartie, siehe Galerie am Ende) wird in Russland auch der Renault Logan Stepway verkauft, ein günstiger Allrounder, den wir als vollwertigen Dacia-Logan-SUV betrachten könnten. In Westeuropa wird lediglich sein Kombi-Bruder, der Dacia Logan MCV Stepway angeboten.

Die bezaubernde Mischung aus SUV und Limousine (hatten ganz früher nicht alle Limousinen noch solch eine Bodenfreiheit?) punktet in Putins Reich zudem mit einem günstigen Preis: Auf dem russischen Markt kostet der günstigste Renault Logan Stepway zum Beispiel 665.990 Rubel, was zum aktuellen Wechselkurs etwa 9.542 Euro entspricht.

Bei der Analyse der Aggregate entdecken wir einen 1,6-Liter-Saugbenziner, die mit 82, 102 und 113 PS Leistung angeboten wird, dazu standardmäßig ein Schaltgetriebe. Wer die stärkste Variante wählt, kann auch eine stufenlose Automatik ordern.

Was ist mit Dieselmotoren? Man hast zwar die Ankunft des altbewährten 1.5 dCi ohne Leistungsangabe angekündigt, er wurde aber noch nicht in das kommerzielle Angebot aufgenommen.

In Bezug auf das Design beinhaltet dieser Renault Logan wie ein guter Stepway spezielle Kunststoffbeplankungen, die sich entlang der Karosserie erstrecken. Ebenfalls exklusiv sind das Design der Stoßfänger, das die Front mit einem unteren Profil in Silberoptik und die Leichtmetallräder hervorhebt. Auch in Sachen Ausstattung kann sich der spezielle SUV sehen lassen: Beheizte Sitze, hinten Parksensoren, Multimedia-System mit Android Auto und Apple CarPlay ...

Neuigkeiten von Dacia:

Dacia Sandero Stepway und Duster "Anniversary?

Dacia Sandero (2020) im Rendering: Sieht der Kleinwagen bald so aus?