powered by Motorsport.com
  • 07.04.2022 · 13:07

  • von Anthony Karr

Citroen Jumper: Wohnmobil-Umbau für unter 7.000 Euro

Es ist erwähnenswert, dass das Wohnmobil auch mit ausgefahrenem Bett seine Fünfsitzer-Aufteilung beibehält

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Nach wie vor ist die Nachfrage nach Wohnmobilen enorm groß, die Hersteller kommen mit der Produktion kaum hinterher. Zudem sind wirklich günstige Modelle rar gesät. Ergo sehen sich viele Campingfreunde auf dem Gebrauchtwagenmarkt um. Aber wenn Sie ein knappes Budget haben, können Sie immer noch Ihr Bestes geben und etwas von Grund auf neu bauen.

Citroen Jumper

Citroen Jumper Zoom

Im Juli letzten Jahres berichteten wir über ein selbstgebautes Wohnmobil auf der Basis eines alten Volkswagen Transporter. Das Projekt wurde von einem kleinen Studio in Bulgarien ins Leben gerufen, und dieses Team ist nun mit einem weiteren Wohnmobil zurück, das nach demselben Grundrezept entstanden ist.

Diesmal basiert der Wohnmobil-Umbau jedoch auf einem etwas neueren Citroen Jumper-Bus, der aus der Schweiz nach Bulgarien importiert wurde, wo er für den Transport von Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt wurde.

Fünfsitzer-Aufteilung auch bei ausgefahrenem Bett


Fotostrecke: Citroen Jumper: Wohnmobil-Umbau für unter 7.000 Euro

Wie Sie auf den beigefügten Fotos sehen können, ist das Wohnmobil so konzipiert, dass zwei Erwachsene bequem darin schlafen können. Es gibt einen Tisch mit zwei klappbaren Sofas, die in ein relativ großes Bett verwandelt werden können und auch als Truhen dienen.

Neben dem Schlafbereich befindet sich ein kompaktes Waschbecken. Über dem Wohnbereich befinden sich mehrere große Staufächer mit integrierter LED-Beleuchtung. Bewegliche Vorhänge verdecken nachts die Seitenfenster und schaffen eine gemütliche Schlafatmosphäre.

Erwähnenswert ist, dass das Wohnmobil auch bei ausgefahrenem Bett seine Fünfsitzer-Aufteilung beibehält. Vorne gibt es drei Einzelsitze und hinten eine zweisitzige Sitzbank, die umgeklappt werden kann, um bei Fahrten mehr zusätzlichen Laderaum zu schaffen.

Noch mehr ungewöhnliche Wohnmobile:

Honda N-Van Compo: Mikro-Wohnmobil für nur 16.500 Euro
Dieses Citroën C15-Wohnmobil klingt nach günstigem Spaß

Sicher, es ist bei weitem nicht das luxuriöseste Wohnmobil, das wir je gesehen haben, aber wenn man das Budget dieses Projekts hört, vergisst man leicht die Hightech-Funktionen der teureren Fertigprodukte in diesem Segment.

Der Bus allein kostete nur etwa 2.200 Euro, und der Umbau, einschließlich aller Materialien und Komponenten, schlägt mit weiteren knapp 4.000 Euro zu Buche. Der Citroen wird von einem 2,5-Liter-Dieselmotor angetrieben, was ihn wahrscheinlich zu einem effizienten Reisemobil für lange Sommerfahrten macht.

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!