powered by Motorsport.com
  • 03.07.2022 · 12:09

  • von Manuel Lehbrink

CATL zeigt neue Qilin-Batterie und verspricht 1.000 km Reichweite

Die 1.000-km-Batterie für Elektroautos ist fertig: CATL wird sie nächstes Jahr in Produktion nehmen - Vielleicht gehört BMW zu den ersten Kunden

(Motorsport-Total.com/Motor1) - CATL ist bereit für die Massenproduktion seiner neuen Batterie. Die nächste Akku-Generation des chinesischen Herstellers wird eine höhere Effizienz und Energiedichte aufweisen. Sie soll bereits im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

CATL Qilin-Batterie

CATL Qilin-Batterie Zoom

Getauft wurden die neuen CATL-Speicher auf den Namen Qilin. Qilin wird eine Aktivitätsrate von 72 Prozent erreichen, was der beste Prozentsatz der Welt wäre. Die erste Generation dieses Batterietyps, die 2019 auf den Markt kam, blieb bei 50 Prozent.

Die Qilin-Batterie wurde in allen Komponenten neu durchdacht, um eine solche Verbesserung zu erreichen. Sie wird eine Energiedichte von 255 Wh/kg haben. Nach den Versprechungen von CATL werden die damit ausgerüsteten Elektroautos mit einer einzigen Ladung 1.000 km weit fahren können. Dies ist eine sehr vage Information, aber sie vermittelt eine klare Vorstellung von den Zielen von CATL.

Eine Frage der Organisation

Die größte Arbeit wurde in der Entwurfsphase geleistet, mit der Einführung einer neuen Zellkühlung, die weniger Platz benötigt und eine viermal höhere Wärmeaustauschleistung als das herkömmliche System aufweist. Diese Lösung ermöglicht es der Qilin-Batterie, dem Aufladen mit hoher Leistung besser standzuhalten und sorgt gleichzeitig für ein besseres Wärmemanagement.

Darüber hinaus haben die CATL-Ingenieure bei der gemeinsamen Nutzung von Komponenten gute Arbeit geleistet und allein durch dieses verbesserte Platzmanagement konnte die Energiekapazität der Batterie um 6 Prozent erhöht werden.

Eine Kostenfrage

Der Schritt von CATL kommt nach vielen Bemühungen in den letzten Monaten, einen Weg zu finden, um die führende Rolle bei der Batterieherstellung zu behalten. Viele andere Unternehmen des Sektors untergraben diese Vormachtstellung. Wie zum Beispiel BYD, das bald mit der Lieferung von Batterien an Tesla beginnen wird.


Fotostrecke: CATL zeigt neue Qilin-Batterie und verspricht 1.000 km Reichweite

CATL hat keine leichte Zeit hinter sich. Im ersten Quartal 2022 sank der Gewinn aufgrund steigender Rohstoffkosten um 24 Prozent. Im Mai erklärte das Unternehmen, dass es für das zweite Quartal bessere Ergebnisse erwarte, nachdem es die Preise nach oben angepasst und einen Teil der Preiserhöhungen an seine Kunden weitergegeben habe.

Zwischen neuen Kunden und neuen Gigafabriken

Es ist nicht bekannt, ob sich bereits Automobilhersteller für die Qilin-Batterie interessiert haben. CATL hat erklärt, dass es BMW ab 2025 mit zylindrischen Zellen der nächsten Generation beliefern wird, die eine hohe Leistung für eine neue Generation von Elektrofahrzeugen des bayerischen Herstellers garantieren. Es ist jedoch noch nicht klar, ob es sich dabei um ein noch nicht veröffentlichtes Produkt handelt.

Bekannt ist jedoch, dass CATL allein in den ersten vier Monaten des Jahres das Äquivalent von 41,4 GWh an Batterien verkauft hat und damit LG Energy Solution mit 20 GWh auf den zweiten Platz verweist. Dies berichtete das südkoreanische Analyseunternehmen SNE Research.

Darüber hinaus arbeitet der in Ningde ansässige Hersteller daran, seine Position in den USA zu festigen, wo er laut Reuters kurz davor steht, die Produktion von Batterien für Elektroautos vor Ort aufzunehmen. Dies wäre ein weiterer Schritt zur Aufrechterhaltung einer zunehmend begehrten Vorrangstellung.

Mehr zu CATL und dem Batteriemarkt:

CATL-Batteriewerk bei Erfurt soll ab der 2. Jahreshälfte arbeiten
Batteriemarkt im 1. Quartal 2022: CATL vor LG und BYD

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!