powered by Motorsport.com
  • 20.06.2016 · 19:23

Brabus zeigt in Le Mans das schnellste Cabrio der Welt

Auf Basis des Mercedes AMG S 63 4Matic bringt es der Brabus auf 850 PS bei 4.500 Umdrehungen pro Minute (U/min) und erreicht 350 km/h Höchstgeschwindigkeit

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Das Brabus 850 6.0 Biturbo Cabrio - das schnellste und leistungsstärkste viersitzige Cabriolet der Welt - erlebte seine Weltpremiere am Rande des 24-Stunden-Rennens im französischen Le Mans. Auf Basis des Mercedes AMG S 63 4Matic bringt es der Brabus auf 625 kW / 850 PS bei 4.500 Umdrehungen pro Minute (U/min) und erreicht 350 km/h Höchstgeschwindigkeit. Gewaltig ist auch das maximale Drehmoment von 1.450 Newtonmeter (Nm), das zwischen 2.500 und 4.500 U/min anliegt. Im Normalbetrieb wird dieser Wert aus Rücksicht auf die Langlebigkeit des Antriebsstrangs auf 1.150 Nm begrenzt.

Brabus 850 6.0 Biturbo Cabrio

Brabus 850 6.0 Biturbo Cabrio Zoom

Das Acht-Zylinder-Biturbo Kraftwerk im Bug des Cabriolets wird im Motorenbau in der Brabus-Manufaktur in Bottrop aufgebaut. Durch die Installation einer geschmiedeten Spezialkurbelwelle mit längerem Hub und die Kombination aus vergrößerten Zylinderbohrungen und dazu passende geschmiedete Kolben sowie Hochleistungspleuel wird der Hubraum von 5.461 ccm auf 5.912 ccm erweitert. Auch die beiden Zylinderköpfe werden bearbeitet, um die Leistungsausbeute zu garantieren.

Auf der Abgasseite ersetzen zwei Brabus-Spezialturbolader mit größerer Verdichtereinheit und modifizierten Abgaskrümmern die serienmäßigen Lader. Zusätzlich werden im Zuge des Motorumbaus 75 Millimeter starke Down Pipes und spezielle Metallkatalysatoren installiert. Die Brabus-Edelstahl-Sportauspuffanlage mit elektronisch gesteuerter Abgasklappensteuerung, die vom Cockpit aus reguliert wird, optimiert die Leistungsausbeute und den Motorsound.

Brabus 850 6.0 Biturbo Cabrio

Brabus 850 6.0 Biturbo Cabrio Zoom

In der "Coming Home" Normalstellung tritt das High Performance Cabrio noch diskreter auf als mit dem Serienauspuff. Mit geöffneten Klappen klingt der Achtzylinder-Biturbo sportlich wie ein Supersportwagen.

Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sieben-Gang-Automatikgetriebe, das auch manuell über die Schaltpaddel am Lenkrad geschaltet werden kann, und den 4Matic-Allradantrieb. Aus dem Stand katapultiert sich der Zweitürer in 3,5 Sekunden auf Tempo 100. Nach nur 9,4 Sekunden werden 200 km/h erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit ist wegen der Reifen elektronisch auf 350 km/h limitiert.

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!