powered by Motorsport.com

BMW i7 erstmals mit Serienkarosserie erwischt

Neue Erlkönigfotos zeigen erstmals den elektrischen BMW i7 mit seiner Serienkarosserie, wobei die Tarnung den neuen Look verdeckt

(Motorsport-Total.com/Motor1) - BMW wagt den Kursschwenk bei Elektroautos: Mit dem i3 war man Vorreiter, doch seine Karosserie war in vielerlei Hinsicht zu avantgardistisch. Künftig setzt man verstärkt auf Elektro-Ableger bekannter Baureihen. Beispielhaft dafür sind der BMW iX3 und der i4. Möglich macht es die "Cluster Architecture Platform", kurz CLAR.

In den kommenden Jahren wird auch die nächste Generation des BMW 7er einen Elektroableger erhalten. Der i7 tritt dann gegen den Mercedes EQS an. Erste Bilder der vollelektrischen Limousine tauchten Ende letzten Jahres auf, aber damals trug sie die Karosserie der aktuellen 7er-Reihe.

Das ist nun nicht mehr der Fall. Neue Erlkönigfotos zeigen den BMW i7, der mit Tarnung bedeckt ist und versucht, sein einzigartiges Design zu verbergen, obwohl es einige Dinge gibt, die der Autohersteller nicht verbergen kann.

Wir gehen zwar davon aus, dass der i7 sein Aussehen in weiten Teilen mit dem kommenden 7er teilen wird, aber es scheint, dass er einige einzigartige Styling-Merkmale haben wird. Die Frontpartie hat etwas mehr Haifischschnauze als zuvor, und die Scheinwerfer scheinen tiefer im Gesicht zu sitzen als zuvor.

Allerdings handelt es sich dabei möglicherweise nicht um ein Detail des Serienfahrzeugs oder sie sind Teil der Tarnung von BMW. Wir können auch ein neues Design für die Türgriffe ausmachen.

BMW i7 Erlkönigbilder

BMW i7 Erlkönigbilder Zoom

Eine Sache, die BMW nicht gut verbergen konnte, waren die zahlreichen Kameras an der Außenseite des Autos, die auf das Potenzial des Modells hinweisen könnten, teilweise selbstfahrende Technologien anzubieten. BMW würde anderen Luxusautomobilherstellern folgen, die sich zunehmend darauf konzentrieren, solche Technologien in ihre Topmodelle einzubauen.

Es scheint eine Kamera direkt über dem Kühlergrill, eine in der Haifischflossenantenne und eine an jedem vorderen Kotflügel zu geben. Auch an den Seitenschwellern des Autos scheint es Sensoren zu geben.

Es gibt immer noch Gerüchte, dass der neue i7 besonders stark sein wird. Details des Antriebsstrangs bleiben in der Kategorie Spekulation eingeordnet. Er könnte jedoch bis zu 650 PS (484 Kilowatt) oder mehr bieten und den M760i mit seinem 6,6-Liter-V12 als leistungsstärkste 7er-Option ablösen.

Als Rechweite wird über bis zu 400 Meilen (644 Kilometer) spekuliert. BMW wird diese Angaben wahrscheinlich noch nicht bestätigen, da wir mit der Ankunft des i7 nicht vor 2022 rechnen.

Quelle: CarPix

Noch mehr zur Elektro-Zukunft von BMW:

BMW iNext testet in Südafrika
BMW 1er mit Elektroantrieb könnte 2021 kommen

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!