powered by Motorsport.com
  • 13.07.2022 · 17:31

  • von Stefan Leichsenring

BMW i4 erhält nur vier Sterne im EuroNCAP-Crashtest

Beim neuesten EuroNCAP-Crashtest-Durchgang enttäuschte der BMW i4 - Das neue Premium-Fahrzeug erhielt nur vier von fünf Sternen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Beim neuesten Crashtest-Durchgang von EuroNCAP mussten auch zwei Elektroautos zeigen, wie sicher sie sind. Der im November 2021 gestartete BMW i4 (jetzt BMW i4 Gebrauchtwagen kaufen) musste sich dabei mit vier Sternen zufriedengeben, während der Cupra Born (das spanische Äquivalent zum VW ID.3) die vollen fünf Sterne erhielt.

BMW i4 im EuroNCAP-Crashtest

BMW i4 im EuroNCAP-Crashtest Zoom

Woran das schlechte Abschneiden des BMW i4 konkret lag, teilt EuroNCAP nicht mit; es ist auch den Detailergebnissen nicht unmittelbar ersichtlich. Die Sicherheitsexperten schreiben nur, dass auch ein Auto aus dem Premiumsegment nicht immer auch hohe Sicherheit bedeute.

Die Schutzmaßnahmen für Fußgängerinnen und Radfahrer wurden nur mit 71 Prozent bewertet. Das überrascht, zumal der i4 eine aktive Fronthaube besitzt, die sich bei Erkennen eines bevorstehenden Unfalls automatisch anhebt, um den Aufprall des schwachen Verkehrsteilnehmers abzufangen. Das System funktioniert nach Urteil der Tester gut, schützt allerdings die Hüfte der Fußgängerin oder des Fußgängers nur wenig.

Notbremssysteme haben Probleme mit der Personenerkennung

Bemängelt wurde zudem das Fehlen eines automatischen Notbremssystems mit Fußgängererkennung für das Rückwärtsfahren. Bei den Notbremssystemen patzte der BMW auch beim Erkennen von querenden Fußgängern beim Abbiegen. Bei Geradeausfahrt erkannte der i4 querende Radfahrerinnen schlecht. Das gleiche gilt für Radfahrer auf Querstraße bei verdeckter Sicht.


Fotostrecke: BMW i4 erhält nur vier Sterne im EuroNCAP-Crashtest

Die Ausrüstung mit Assistenzsystemen bewertete EuroNCAP ebenfalls schlecht; hier erhielt der BMW i4 nur 64 Prozent. Enttäuscht hat hier offenbar das schlechte Notfall-Spurhaltesystem (emergency lane keeping), während das normale Spurhalteassistent (lane keep assist) gut funktionierte.

Mehr EuroNCAP-Crashtest-Ergebnisse:

Kia EV6 und Volvo C40 erhalten fünf EuroNCAP-Sterne
EuroNCAP-Crashtests: Fünf Sterne für Elektro-Megane und VW ID.5

Der Cupra Born erhielt in der Teilkategorie Erwachsenensicherheit 93 Prozent, bei der Kindersicherheit 89 Prozent, beim Schutz für Fußgängerinnen und Radfahrer 73 Prozent und bei den Assistenzsystemen 80 Prozent. Der größtenteils baugleiche VW ID.3 hatte im Jahr 2020 ebenfalls fünf EuroNCAP-Sterne erhalten.

Quelle: EuroNCAP auf TheNewsmarket, Detailergebnisse zum BMW i4 (PDF)

Anzeige