powered by Motorsport.com
  • 03.12.2022 · 14:46

  • von Manuel Lehbrink

Audi RS 6 Avant performance (2023) bekommt 30 PS und 50 Nm mehr

Hier finden Sie alle Informationen und Fotos zum Audi RS 6 Avant performance und seinem 4,0-Liter-TFSI-V8 mit 630 PS und 850 Nm

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die absolute Ikone unter den Sportkombis kehrt mit einer neuen Performance-Version ins Rampenlicht zurück, der es an Würze nicht fehlen dürfte. Es gibt keine Hybridversion oder irgendeine andere Formen der Elektrifizierung, sondern weiterhin einen archaischen V8-Motor mit einer leicht veränderten Leistung.

Audi RS 6 Avant Performance (2023)

Audi RS 6 Avant Performance (2023) Zoom

Immer stärker

Die wichtigsten Änderungen finden sich unter der Motorhaube. Der 4,0-Liter-TFSI-Biturbo-V8 ist immer noch an Bord, aber er leistet jetzt 630 PS und 850 Nm Drehmoment, das sind 30 PS und 50 Nm mehr als bei einem "normalen" RS 6 Avant (jetzt Audi RS 6 Avant Gebrauchtwagen kaufen).

Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h wurde um zwei Zehntel auf 3,4 Sekunden reduziert. Der Druck der Turbos wurde ebenfalls erhöht und klettert von 2,4 auf 2,6 Bar. Das Auto wiegt nun 2.090 kg - acht Kilo weniger als die Standardversion.

Für diejenigen, denen der RS 6 nicht laut genug ist, hat Audi nach eigenen Angaben einige Dämmstoffe entfernt, um den Klang im Innenraum präsenter zu machen.

Der V8 wird weiterhin mit einem Achtgang-Automatikgetriebe und dem quattro-Allradantrieb kombiniert, wobei die Drehmomentverteilung mehr Kraft an die Räder liefert, an denen die meiste Bodenhaftung festgestellt wird. Das macht das Auto laut Hersteller agiler und reaktionsfreudiger und verringert zudem das Untersteuern.


Fotostrecke: Audi RS 6 Avant performance (2023) bekommt 30 PS und 50 Nm mehr

Der RS 6 Avant Performance ist mit 21-Zoll- oder 22-Zoll-Felgen ausgestattet. Diese neuen Felgen wiegen etwa fünf Kilogramm weniger als die aktuellen 22-Zoll-Felgen. Das Auto ist mit neuen Continental Sport Contact 7-Reifen versehen. Audi gibt an, dass der Anhalteweg beim Bremsen von 100 auf 0 km/h im Vergleich zur herkömmlichen Version um zwei Meter kürzer ist.

Über 300 km/h Höchstgeschwindigkeit

Es gab auch einige technische Anpassungen, die serienmäßig an Bord sind. Wenn Sie die Schaltwippen nutzen, wurde die Reaktionszeit des Getriebes verkürzt. Außerdem gibt es einen effizienteren Freilaufmodus oder die serienmäßige Integration des RS Dynamic Package mit einer auf 280 km/h angehobenen Höchstgeschwindigkeit. Mitlenkende Räder und ein sportliches quattro-Differenzial gibt's für die Hinterachse.

Aber ein Audi ohne Optionen ist kein Audi. Und so kann man sich für das RS Dynamic Package Plus entscheiden, das die Höchstgeschwindigkeit auf 305 km/h erhöht und eine Carbon-Keramik-Bremsanlage integriert.

Woran erkennt man eine Performance-Version?

Optisch erkennt man den Audi RS 6 Avant performance an den mattgrauen Details an den Rückspiegeln und den aerodynamischen Anbauten und der Dachreling. 16 Farben sind erhältlich, darunter die neuen Töne "Ascari Blue" und "Dew Silver".

An Bord des RS 6 Avant gibt es blaue Einlagen, die mit dem schwarzen Leder und den Zierleisten aus Alcantara und Kohlefaser kontrastieren. Außerdem kann man sich für das RS-Designpaket entscheiden, das exklusive Zierelemente auf dem Armaturenbrett, den Türverkleidungen und der Mittelarmlehne umfasst.

Schließlich enthält das 12,3-Zoll-Kombiinstrument eine Anzeige für den eingelegten Gang mit grünen, gelben und roten Lämpchen im Stil eines Rennwagens.

Um sich den neuen Audi RS 6 Avant performance leisten zu können, müssen Sie mindestens 135.000 Euro locker machen. Die Bestellungen werden ab 8. Dezember 2022 aufgenommen.

Quelle: Audi

Anzeige