powered by Motorsport.com

Wer folgt Kallio bei KTM nach?

Sebastián Porto wird vielleicht für KTM testen, Wunschkandidat von Harald Bartol ist aber Raffaele de Rosa aus der 125er-Klasse

(Motorsport-Total.com) - Mika Kallio wird trotz des fast schon verlorenen 250er-WM-Kampfs 2009 gemeinsam mit Niccolò Canepa für das Ducati-MotoGP-Juniorteam fahren, wenn nicht noch alle Stricke reißen. Das Red-Bull-KTM-Team hat damit in der 250er-Klasse noch einen Platz frei, denn fest unter Vertrag steht bisher nur Hiroshi Aoyama.

Mika Kallio und Harald Bartol

Harald Bartol muss seinen Wunschfahrer Mika Kallio 2009 ziehen lassen Zoom

Zuletzt waren sogar Spekulationen aufgekommen, wonach Sebastián Porto Kallios Platz einnehmen könnte, aber das ist wohl Wunschdenken. Fakt ist, dass KTM dem 250er-Vizeweltmeister von 2004 einen Test angeboten hat, aber darüber hinaus ist keine Zusammenarbeit geplant: "Porto steht ehrlich gesagt nicht auf unserer Liste. Es würde mich auch überraschen, wenn er schnell genug wäre", meinte KTM-Mastermind Harald Bartol zu diversen Gerüchten.#w1#

"Unser Plan ist", führte er die Zukunftspläne der Mattighofener Zweiradschmiede in der Weltmeisterschaft weiter aus, "wieder zwei 250er- und zwei 125er-Werksmaschinen einzusetzen, aber ich weiß wirklich nicht, was Herr Pierer (KTM-Geschäftsführer; Anm. d. Red.) plant."

Bekannt ist lediglich, dass KTM nicht darüber begeistert ist, dass die 250er-Klasse durch eine neue 600er-Meisterschaft abgelöst werden soll, und bekannt ist auch Bartols Wunschkandidat für die Zeit nach Kallio: Raffaele de Rosa, derzeit Gesamt-17. der 125er-Weltmeisterschaft.

Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!