powered by Motorsport.com

KTM: Kommt Porto?

Sebastian Porto spricht im Moment mit KTM und könnte bei den Mattighofenern den scheidenden Mika Kallio ersetzen

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Abgang von Mika Kallio ist KTM auf der Suche nach einem starken Ersatzmann, der 2009 an der Seite von Hiroshi Aoyama um den 250er-WM-Titel fahren kann. Angeblich soll nun der Argentinier Sebastian Porto eine 250er-KTM testen.

Sebastian Porto

Sebastian Porto hofft auf ein 250er-Comeback bei KTM Zoom

Porto beendete 2006 bei Repsol-Honda seine Karriere während der Saison wegen massiver Motivationsprobleme. Nun ist klar: Porto darf nach dem Saisonfinale in Valencia eine KTM testen. Porto hofft, dass sein KTM-Test zu weiteren Möglichkeiten führen wird.#w1#

Angeblich soll er bereits ein Angebot von Aprilia vorliegen haben, um im nächsten Jahr Superbike zu fahren. Der 30-Jährige, der früher in Barcelona wohnte, gründete kürzlich eine Familie in seiner argentinischen Heimat, wo er sich mit nationalen Meisterschaftsrennen fit hielt.

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige