powered by Motorsport.com

Sebastien Ogier statt Sophia Flörsch! Richard Mille präsentiert WEC-Trio 2022

Es ist offiziell: Sebastien Ogier wird 2022 WEC-Stammfahrer in der LMP2-Klasse sein - Der achtfache Rallye-Weltmeister übernimmt unter anderem von Sophia Flörsch

(Motorsport-Total.com) - Richard Mille Racing - bisher als reines Frauenprojekt im WEC-Fahrerlager bekannt - hat sein Fahrer-Trio für die WEC-Saison 2022 präsentiert. Dabei setzt die Mannschaft auf hochkarätige und vor allem männliche Verstärkung. Weder Sophia Flörsch, noch Beitske Visser oder Tatiana Calderon werden in der anstehenden WEC-Saison für das Team an den Start gehen.

Sebastien Ogier

Sebastien Ogier steigt 2022 in den LMP2 von Richard Mille Racing ein Zoom

"Alle Fahrerinnen sagen, dass sie sich mehr Inklusion wünschen, indem sie ihren Platz in gemischten Teams finden. Ihr Traum wird wahr, wenn Männer neben ihnen im selben Team fahren wollen", begründet Amanda Mille die Entscheidung für ein gemischt-geschlechtliches Fahrertrio.

Statt Flörsch/Visser/Calderon nimmt unter anderem mit dem achtfachen Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier ein sehr prominenter Name am Steuer des LMP2-Orecas Platz. Ogier fasst damit weiter Fuß im Umfeld der FIA Langstrecken-WM. Zuletzt nahm er am Rookie-Test in Bahrain teil und pilotierte dabei das Hypercar von Toyota, den GR010 Hybrid.

LMP2-Wechsel: Das sagt Sebastien Ogier

Anschließend kokettierte Ogier bereits mit einem möglichen Wechsel in die LMP2-Klasse. "Ich weiß, dass es eine große Herausforderung ist, aber ich habe nach einem Programm gesucht, das mich mehr motiviert als die einfache Option", sagt der Franzose.


WEC 2022: Das komplette Starterfeld

Die Langstrecken-WM (WEC) hat ihr Starterfeld für die Saison 2022 präsentiert.

"Bis jetzt habe ich mich auf meine Rallye-Karriere konzentriert, aber ich habe schon lange daran gedacht, dass Langstreckenrennen eine gute Herausforderung sein könnten. Alle Fahrer neigen dazu, ein wenig egozentrisch zu sein, aber es kommt eine Zeit, in der man mehr teilen möchte, wenn man das Glück hat, eine erfolgreiche Karriere zu haben."

"Die LMP2-Kategorie ist eine fantastische Kategorie und der beste Weg für mich, die höchste Stufe des Langstreckensports zu erreichen und mich in dieser Disziplin zu verbessern. Ich bin sicher ein Neuling, aber ich möchte Spaß haben, während ich auslote, was möglich ist, und sehen, wie nah ich an die Besten herankommen kann."

Ogier bekommt in diesem Jahr zumindest einen der besten LMP2-Fahrer der vergangenen Saison an die Seite gestellt. Einer seiner Teamkollegen wird Shootingstar Charles Milesi sein, der im vergangenen Jahr noch mit WRT seine Klasse bei den 24h Le Mans gewann und sich zusammen mit Ferdinand Habsburg und Robin Frijns auch in der LMP2-Gesamtwertung der WEC durchsetzte.


WEC: LMH und LMDh im Vergleich

Die neue Hypercar-Klasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) wird zweigeteilt sein - Ein Blick auf die zwei Konzepte LMH und LMDh

"Wie im vergangenen Jahr trete ich in einem neuen Team mit zwei Endurance-Neulingen an. Ich bin zuversichtlich, dass wir voneinander lernen werden, um trotz des zunehmend hohen Niveaus der LMP2-Kategorie gute Leistungen zu erbringen", so Milesi.

Lilou Wadoux gibt Prototypen-Debüt

Das Fahrer-Trio wird von einer Frau komplettiert, nämlich der 20-jährigen Französin Lilou Wadoux, die aus einem Alpine-Markenpokal in die WEC aufsteigt. "Es ist ein großer Schritt, aber ich habe in kurzer Zeit viel gelernt, vor allem in Bereichen, die ich nicht kannte, wie Abtrieb, Nachtanken und Fahrerwechsel", erklärt Wadoux.

Sie freut sich bereits auf die Zusammenarbeit mit ihren zukünftigen Teamkollegen: "LMP2 ist anders als alles, was ich bisher erlebt habe, also bereite ich mich körperlich und geistig auf die Herausforderung vor. Langstreckenrennen haben mich schon immer wegen des Teamgeists interessiert, und ich werde mit zwei Spitzenfahrern zusammenarbeiten, was meine Lernkurve beschleunigen dürfte."

Die WEC-Saison 2022 startet Mitte März mit den 1.000 Meilen von Sebring und umfasst insgesamt sechs Rennen. Das Jahreshighlight, die 24h von Le Mans, sind für Mitte Juni terminiert. Ogier, Milesi und Wadoux treffen in der LMP2-Klasse auf 14 weitere Trios.

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Lausitzring

19. - 21. August

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr
Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen