powered by Motorsport.com

24h Le Mans 2023: Porsche gibt Besetzung des dritten 963 bekannt

Im dritten Penske-Porsche sitzen bei den 24 Stunden von Le Mans, dem Höhepunkt der WEC-Saison 2023, drei Fahrer aus dem IMSA-Programm

(Motorsport-Total.com) - Das Aufgebot von Porsche für die Hypercar-Klasse beim 100-jährigen Jubiläum der 24 Stunden von Le Mans, Höhepunkt der Langstrecken-WM (WEC) 2023, ist komplett. Der bislang nur mit Felipe Nasr als Fahrer gemeldete dritte Penske-Porsche 963 wird am 10./11. Juni von drei Piloten aus dem IMSA-Programm gefahren. Neben Nasr haben Nick Tandy und Matthieu Jaminet den Zuschlag erhalten.

Porsche 963 für die WEC 2023

Bei den 24h Le Mans fahren vier Porsche 963 - drei davon von Penske Zoom

Für Tandy wird es der elfte Start bei den 24h Le Mans und der erste in der Topklasse seit 2015. Damals fuhr der Brite einen dritten in der LMP1-Klasse eingesetzten Porsche 919 Hybrid zusammen mit Earl Bamber und Nico Hülkenberg zum Gesamtsieg.

Für Jaminet hingegen wird es im Juni der zweite Le-Mans-Start und der erste in der Topklasse. Der Franzose saß 2019 am Steuer eines Porsche 911 RSR in der GTE-Pro-Klasse. Jetzt freut er sich, dass sein Debüt in der Hypercar-Klasse in Le Mans gleich auf das aktuelle Jahr fällt.

"Als ich Porsche erstmals auf das Vier-Wagen-Programm (in WEC und IMSA; Anm. d. Red.) ansprach, habe ich gesagt, dass IMSA auf meiner Prioritätenliste ganz weit oben steht. Sollte es aber für Le Mans ein oder mehrere zusätzliche Autos geben, dann würde ich liebend gerne einen 963 auch dort fahren", erzählt Jaminet im Gespräch für die englischsprachige Ausgabe von 'Motorsport.com'.

"Anfangs war ich nicht sicher, wann das möglich sein würde", so Jaminet und weiter: "Es ist natürlich großartig, dass es direkt im ersten Jahr des Programms klappt. Ich freue mich, ein Teil davon zu sein. Und das letzte Mal, als wir in Le Mans ein drittes Auto am Start hatten, lief es ja nicht so schlecht, oder?"

Anlässlich des 75-jährigen Porsche-Jubiläums tritt der von Nasr/Tandy/Jaminet pilotierte dritte Penske-Porsche 963 in Le Mans mit der Startnummer 75 an. Die beiden auf Vollzeitbasis in der WEC-Saison 2023 gemeldeten Penske-Porsche werden gefahren von Dane Cameron, Michael Christensen, Frederic Makowiecki (Startnummer 5) und von Andre Lotterer, Kevin Estre, Laurens Vanthoor (Startnummer 6).

Insgesamt gibt es im Starterfeld für die 24h Le Mans 2023 sogar vier Porsche 963. Der vierte ist ein Kundenauto, eingesetzt von Jota mit Antonio Felix da Costa, Will Stevens, Yifei Ye im Cockpit. Noch ein anderer Porsche 963, eingesetzt von Proton, soll am 9. Juli bei den 6 Stunden von Monza sein Renndebüt geben.

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!