powered by Motorsport.com

Liveticker 24h Le Mans 2021

24h Le Mans 2021 live: Das Rennen in der Chronologie

Ticker-Nachlese der 24 Stunden von Le Mans 2021 +++ Toyota #7 1. Hypercar-Sieger +++ LMP2-Spitzenreiter bleibt in Schlussrunde stehen +++ Ferrari räumt GTE ab +++

21:56 Uhr

Antworten auf die brennendsten Fragen nach dem Rennen

Warum der WRT-Oreca #41 ausgerollt ist
Welches Problem Toyota hatte
Wie sich die Sieger fühlen
Rennbericht zu den 24h Le Mans 2021


24h Le Mans 2021: Rennhighlights

Die kompletten Highlights der 89. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans

18:04 Uhr

Tschö mit ö

Das soll es von den diesjährigen 24h von Le Mans hier im Live-Ticker gewesen sein. Unser Langstrecken-Team Heiko Stritzke, Markus Lüttgens und Tobias Ebner bedankt sich ganz herzlich bei euch für die zahlreichen Besuche im Ticker. Uns hat es wieder viel Spaß gemacht. Tschüss, bis 2022!


17:40 Uhr

Es war nicht leicht

Das ist die Grundaussage der siegreichen Ferrari-Piloten. Come Ledogar, Alessandro Pier Guidi und James Calado atmeten nach dem Rennen aufgrund diverser Herausforderungen, sei es das Wetter oder die Pace der Corvette #63, ordentlich durch.


17:32 Uhr

Zielankunft nicht sicher

Brendon Hartley spricht in der Pressekonferenz über die Probleme am Toyota #8. "Es gab eine Zeit, in der wir nicht sicher waren, ob wir es überhaupt ins Ziel schaffen", meinte der Toyota-Pilot. Es ging sich noch aus für die #8.


17:02 Uhr

Emotionaler Vasselon

"Die Emotionen sind natürlich groß. Dieser Sieg wird für unser Team einen besonderen Platz einnehmen, denn wir hatten Probleme, und wir haben sie als Team gelöst. Von unseren vier Siegen wird dieser natürlich der schönste bleiben", jubelte Toyotas Pascal Vasselon nach dem Rennen.


16:54 Uhr

Besonderer Moment für Lopez

Jose-Maria Lopez gehört zu den glücklichen Premierensiegern und meinte nach dem Rennen: "Da ist viel Arbeit reingeflossen. Du [Tom Kristensen, der das Interview für Eurosport geführt hat; Anm. d. Red.] weißt, wie hart dieses Rennen ist. Wenn man so leidet, wie wir in den letzten Jahren, dann denke ich schon, ist das was Besonderes. Der erste Sieg ist immer sehr besonders.


16:30 Uhr

Es darf gefeiert werden

Die siegreichen Mannschaften werden nun auf dem Siegertreppchen geehrt. Den Anfang macht das Gesamtpodium mit beiden Toyota-Besatzungen und dem Alpine-Trio.


16:26 Uhr

Die ersten Worte eines Siegers

Kamui Kobayashi sagt im Interview bei 'NITRO': "Nach einigen schwierigen Rennen endlich zu gewinnen, ist einfach fantastisch. Das ist der Höhepunkt meiner Motorsport-Karriere. Le Mans zu gewinnen, war immer ein Traum. Ich muss allen im Team danken, auch Herrn Toyoda [Konzernchef], der uns im vergangenen Jahr sehr aufgebaut hat."


16:17 Uhr

Was für ein Finish!

Dieses Drama in der LMP2 hätte am Ende wohl niemand gebraucht. Am wenigsten Robert Kubica, Louis Deletraz und Yifei Ye, die nach einer makellosen Leistung sprichwörtlich das Ziel schon in Sicht den Klassensieg verlieren und letztlich als Ausfall gewertet werden. Wie bitter!


16:14 Uhr

Die Top 3 der Klassen im Überblick

Hypercars:
1. Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez)
2. Toyota #8 (Buemi/Nakajima/Hartley)
3. Alpine #36 (Negrao/Lapierre/Vaxiviere)

LMP2:
1. WRT-Oreca #31 (Frijns/Habsburg/Milesi)
2. Jota-Oreca #28 (Gelael/Vandoorne/Blomqvist)
3. Panis-Oreca #65 (Canal/Stevens/Allen)

LMP2 Pro-Am:
1. Dragonspeed-Oreca #21 (Hedman/Montoya/Hanley)
2. TDS-Oreca #29 (van Eerd/van der Garde/van Uitert)
3. Realteam-Oreca #70 (E. Garcia/Duval/Nato)

GTE Pro:
1. AF-Corse-Ferrari #51 (Pier Guidi/Calado/Ledogar)
2. Corvette #63 (A. Garcia/J. Taylor/Catsburg)
3. Porsche #92 (Estre/Jani/Christensen)

GTE Am:
1. AF-Corse-Ferrari #83 (Perrodo/Nielsen/Rovera)
2. TF-Sport-Aston-Martin #33 (Keating/Pereira/Fraga)
3. Iron-Lynx-Ferrari #80 (Ilott/Cressoni/Mastrondardi)


16:07 Uhr

AF Corse räumt beide GTE-Klassen ab

In der GTE Pro siegt der AF-Corse-Ferrari #51 (Pier Guidi/Calado/Ledogar), der GTE Am der AF-Corse-Ferrari #83 (Perrodo/Nielsen/Rovera).


16:03 Uhr

WRT rettet den LMP2-Sieg

Robin Frijns bleibt um haaresbreite vorne, zusammen mit Ferdinand Habsburg und Charles Milesi gewinnte er im WRT-Oreca #31 die LMP2.


16:02 Uhr

Doppelsieg für Toyota

Schwarz-weiß-kariert! Gesamtsieg für den Toyota #7 mit Mike Conway, Jose-Maria Lopez und Kamui Kobayashi!


15:59 Uhr

Drama bei WRT!

Toyota-Moment für WRT! Die in der Klasse führende #41 (Kubica/Deletraz/Ye) steht in den Esses! In der letzten Runde!


15:57 Uhr

LMP2: Wackelt der WRT-Doppelsieg?

Der WRT-Oreca #31 (Frijns/Habsburg/Milesi) muss noch einmal um den zweiten Platz in der LMP2 zittern, denn Tom Blomqvist holt im Jota-Oreca #28 auf und liegt nur noch gut fünf Sekunden zurück. Es sind allerdings auch nur noch fünf Minuten zu fahren. Wird auf jeden Fall noch mal eng.


15:51 Uhr

Toyota noch mal doppelt an der Box

Die #7 und die #8 kommen unerwartet beide noch mal an die Box. Aber es gibt keinen Grund zur Beunruhigung. Das Team will die beiden Autos nur für ein schönes Foto-Finish hintereinander platzieren.


15:35 Uhr

Pier Guidi und Ledogar vor 24h-Double

Sollte der AF-Corse-Ferrari #51 die GTE Pro gewinnen (wonach 25 Minuten vor dem Ende alles aussieht), würden Alessandro Pier Guidi und Come Ledogar ein besonderes 24h-Double feiern können. Vor drei Wochen haben beide bereits den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Spa eingefahren - damals an der Seite von Nicklas Nielsen für das Team Iron-Lynx.

Alessandro Pier Guidi James Calado AF-Corse-Ferrari AF Corse DTM ~Alessandro Pier Guidi und James Calado ~

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

23. - 24. Oktober

Zeittraining 1 Sa. 10:45 Uhr
Rennen 1 Sa. 16:30 Uhr
Zeittraining 2 So. 10:25 Uhr
Rennen 2 So. 16:30 Uhr

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folgen Sie uns!