• 13.05.2010 15:24

  • von Stefan Ziegler

Theissen: "Ein grandioses Fest"

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen freut sich auf die 24 Stunden auf der Nordschleife - BMW ist auch beim Klassiker in Spa-Francorchamps am Start

(Motorsport-Total.com) - An diesem Wochenende steigt einer der größten Rennevents auf deutschem Boden: Auf der Nordschleife des berüchtigten Nürburgrings werden die legendären 24 Stunden ausgetragen, für die sich auch BMW einige Siegchancen ausrechnet. 2010 sind die Bayern mit zwei Werksautos am Start und wollen in der Eifel für Furore sorgen. Mario Theissen ist jedenfalls schon sehr gespannt darauf.

Titel-Bild zur News: Augusto Farfus, Andy Priaulx

Mit dem M3 kämpft BMW am Nürburgring, in Le Mans und in Spa um den Sieg

Der BMW Motorsport Direktor ist ein bekennender Fan des Nürburgrings und schätzt die spezielle Atmosphäre an der Nordschleife: "Vor fünf, sechs Jahren bin ich nach dem Qualifying in Monaco direkt in die Eifel geflogen, um genau dieses Rennen live zu sehen, weil wir dort auch fuhren", sagt Theissen gegenüber 'Sport1' und fügt hinzu: "Das Rennen ist schlichtweg ein grandioses Fest."#w1#

Bei Zuschauerzahlen im sechsstelligen Bereich und "mit über 200 Autos auf der Strecke" sei der 24-Stunden-Klassiker "das größte Rennereignis in Deutschland", wie Theissen betont. "Die Zuschauer sind alle im Wald, niemand ist auf der Tribüne. Das ist ein ganz eigenes Flair mit fantastischem Sport." Und Spannung ist bei der diesjährigen Ausgabe des Eifel-Marathons absolut garantiert.

"Es wird ein heiß umkämpftes Rennen." Mario Theissen

Dafür sorgt die große Markenvielfalt im Starterfeld. Auch Theissen ist davon überzeugt: "Es wird ein heiß umkämpftes Rennen, denn das Feld ist mit acht bis zehn Autos, die für den Gesamtsieg in Frage kommen, so stark wie noch nie." BMW muss sich an der Nordschleife mit der Konkurrenz von Audi und Porsche auseinander setzen - aber welchen Gegner fürchtet Theissen 2010 am meisten?

"Wer gewinnen will, muss beide schlagen - das ist das Ziel", kündigt der BMW Motorsport Direktor an. "Unsere Autos gehören zu diesen acht bis zehn, die das Rennen gewinnen können. Wir haben uns gut vorbereitet, haben im Vorfeld noch einige Defekte aussortiert. Dann hängt es bei so einem 24-Stunden-Rennen natürlich auch sehr stark vom Rennglück ab - da kann alles passieren."

"Ich hoffe, dass unsere Fahrer gut durch die 24 Stunden kommen." Mario Theissen

Theissen hofft allerdings darauf, dass sämtliche Beteiligten von Defekten und Zwischenfällen verschont bleiben. Für die BMW Vertreter wünscht sich der Deutsche eine problemlose Fahrt: "Ich hoffe, dass unsere Fahrer gut durch die 24 Stunden kommen", so Theissen - und dass die Rivalen nach Möglichkeit dahinter bleiben. "Denn am Ende zählt die Platzierung", fügt Theissen hinzu.

Auch bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps im Sommer, wo BMW ebenfalls einige Autos ins Rennen schicken wird. Dies konnte Theissen am Rande seines TV-Auftritts bei 'Sport1' bestätigen. Für BMW stehen somit in diesem Jahr gleich drei große Klassiker auf dem Programm: Neben den 24 Stunden am Nürburgring und dem Ausdauerlauf in Spa ist BMW auch in Le Mans unterwegs.

ADAC GT MASTERS LIVE

ADAC GT Masters im TV

Nächstes Event

Nürburgring

12. - 14. Juli

Qualifying 1 Sa. 09:35 Uhr
Rennen 1 Sa. 15:00 Uhr
Qualifying 2 So. 09:55 Uhr
Rennen 2 So. 15:10 Uhr

Folgen Sie uns!