powered by Motorsport.com

24h live

Live-Ticker 24h Nürburgring 2022: Chronologie des Freitags

Ticker-Nachlese Freitag 24h Nürburgring 2022: +++ Luca Ludwig stellt Octane126-Ferrari auf die Pole +++ Konrad-Lambo hinter Rowe-BMW auf P3 +++

21:28 Uhr

Bis morgen

Wir verabschieden uns für heute aus dem Liveticker und sammeln nochmal Kräfte für das große 24h-Rennen, das morgen Nachmittag um 16 Uhr startet. Pünktlich zum Warm-up sind wir wieder für euch zurück, bis dahin: Ciao und danke fürs Reinschauen!


20:37 Uhr

Erinnerungen werden wach

2011 stand ein Ferrari zuletzt beim 24h-Rennen auf der Poleposition. Damals war es der 458 Italia GT der Farnbacher-Truppe. Dominik Farnbacher, Allan Simonsen, Marco Seefried und Jamie Melo kamen damals auf eine Bestzeit von 8:23.764 Minuten - und der Ferrari fuhr in Hankook-Farben.


20:25 Uhr

Teurer Parkplatz

Derzeit sind alle Fahrzeuge im Parc fermé versammelt - und sorgen damit für ein tolles Bild aus der Luft. Noch sind die Ergebnisse der Top-Qualifyings prpvisorisch. Aber allzu viel sollte sich nicht mehr ändern.


19:44 Uhr

Das sagt Jordan Pepper (Position 3)

"Ich war am Limit, wenn nicht sogar drüber. In der ersten Runde ist mir leider ein Fehler unterlaufen. Das Team hat mir ein unglaubliches Auto gegeben. Augusto hätte ich vielleicht noch erwischen können - wenn man so nah dran ist, will man mehr. Hoffentlich können wir uns hier über die 24 Stunden halten."


19:43 Uhr

Das sagt Augusto Farfus (Position 2)

"Super! Wir hatten schon damit gerechnet in der Spitzengruppe zu sein, aber nicht mit einem so engen Feld. Das ist ein Hinweis darauf, wie spannend das Rennen wird. Ich bin sehr zufrieden mit dem Quali."


19:42 Uhr

Die ersten Worte des Polesetters

Luca Ludwig: "Sensationell! Ich habe es gehofft. Wir mussten das Auto neu aufbauen und hatten gestern noch ein paar Probleme. Aber heute hat alles gepasst. Der Reifen kam nach drei Kurven und war dann perfekt im Arbeitsfenster. Das war eine fast perfekte Runde."


19:40 Uhr

Ludwig zweimal der Schnellste

Beeindruckend: Auch in seiner zweiten Runde war Luca Ludwig schneller als Augusto Farfus, der den Rowe-BMW #99 auf Position zwei stellt.

Startreihe zwei teilen sich der Konrad-Lamborghini #7 (Jefferies/Pepper/di Martino/Hackländer) und der Car-Collection-Audi #22 (Haase/N. Müller/Niederhauser/Rast).

Starker Fünfter ist der Phoenix-Audi #16 (Giermaziak/Schramm/Beretta/Winkelhock). Bester Mercedes ist die #12 (Marciello/Ellis/Stolz) von HRT auf Rang acht, gefolgt vom besten Porsche, der #25 (Thyssen/Rader/N. Menzel/Kern) von Huber.


19:30 Uhr

Lambo auf 3, Ferrari auf Pole!

Jordan Pepper verbessert seine Zeit, aber es reicht nur für Rang drei. Damit steht fest: Die Poleposition für die 50. Ausgabe des 24h Nürburgring geht an den Octane126-Ferrari #26 (Grossmann/Trummer/Hirschi/Ludwig)! Und das nach dem Unfall beim 24h Qualifiers, nachdem die Schweizer Mannschaft das Auto neu aufbauen musste.


19:26 Uhr

Italienische Pole?

Noch kommt niemand an die Ferrari-Bestzeit heran, aber Jordan Pepper legt im Konrad-Lamborghini starke Zwischenzeiten hin.


19:21 Uhr

Ludwig knackt die 8:10!

In dieser Woche hat sich Octane126 noch bitterlich über die BoP beklagt, aber so schlecht kann sie nicht sein. Mit einer Zeit von 8:09.469 Minuten durchbricht Luca Ludwig im Ferrari #26 als erster Fahrer die Schallmauer von 8:10 Minuten.


19:09 Uhr

Die Jagd auf die Poleposition beginnt

Nico Bastian geht als erster Fahrer auf seine erste schnelle Runde.


19:00 Uhr

Wer waren in den vergangenen Jahren die Polesetter?

Unsere Fotostrecke verrät es euch!


Fotostrecke: 24h Nürburgring: Alle Gewinner der James-Glickenhaus-Trophy


18:51 Uhr

Weiter geht es mit Q2

Der Ablauf ist dabei derselbe wie in Q1.


18:43 Uhr

Engel übt Kritik am Format

Maro Engel hat den Einzug in Q2 zwar geschafft, findet es aber dennoch nicht richtig, dass sich so viele Top-Autos in Q1 abmühen müssen und einige den Sprung nicht schaffen. "Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, dass so viele Gesamt-Favoriten in Top-Q1 fahren müssen", sagt er. "Ich glaube die Zuschauer draußen würden gerne alle Favoriten in Top-Q2 sehen. Da tut es mir echt leid für alle, die jetzt in Top-Q2 nicht fahren können."


18:35 Uhr

BMW, Mercedes und zwei Porsche weiter

Diese vier Autos haben den Einzug in Q2 geschafft:
1. Rowe-BMW #98 (Catsburg/Edwards/S. van der Linde/Wittmann)
2. GetSpeed-Mercedes #4 (Engel/Gounon/Juncadella)
3. Toksport-WRT-Porsche #27 (Andlauer/Campbell/Jaminet)
4. Dinamic-Porsche #28 (Engelhart/Cairoli/Ledogar/Preining)

Vor allem die Platzierung des Pirelli-bereiften Dinamic-Porsche darf man durchaus als Überraschung werten.

Zu den enttäuschten Teams, welche die Top 20 verpasst haben, dürften neben der Schubert-Mannschaft die beiden Phoenix-Audi #15 (K. van der Linde/D. Vanthoor/Vervisch/Frijns) und #5 (V. Kolb/Stippler/Feller/K. van der Linde) und der KCMG-Porsche #18 (Olsen/Tandy/Bamber) gehören.


18:31 Uhr

Engel schafft den Sprung in Q2

Ricardo Feller kann seine Position nicht verbessern, aber Maro Engel springt auf Position 2 und sichert dem GetSpeed-Mercedes #4 den Einzug in Q2. Leidtragender ist der Schubert-BMW #20, der als Fünfter raus ist.

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Nürburgring

5. - 7. August

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr
Anzeige

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!