powered by Motorsport.com

24h Nürburgring 2021: 10.000 Zuschauer zugelassen

Bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring 2021 werden 10.000 Zuschauer zugelassen werden - Tribünen am Grand-Prix-Kurs werden geöffnet

(Motorsport-Total.com) - Zuschauer erlaubt beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2021! Der ADAC Nordrhein hat bekanntgegeben, dass 10.000 Fans für die vier Tage vom 3. Bis 6. Juni 2021 die Tribünen und VIP-Lounges auf dem Grand-Prix-Kurs füllen dürfen. Die endgültige Freigabe durch die Behörden ist noch nicht erfolgt, das wird aber in den kommenden Tagen geschehen.

Christian Engelhart

Zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring dürfen 10.000 Zuschauer kommen Zoom

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat den Nürburgring ab dem 2. Juni zum Modellprojekt für Freiluftveranstaltungen im Freien mit Zuschauern in Zeiten der COVID-19-Pandemie erklärt. Vor diesem Hintergrund ist das 24-Stunden-Rennen nun die erste Veranstaltung seit Beginn der dritten Coronawelle, bei dem wieder Zuschauer zugelassen sind.

Geöffnet werden die Tribünen T3 (M-Power), T4 (Bilstein), T4a (Mercedes) und T12a vor der Veedol-Schikane. Genutzt werden bis zu 50 Prozent der Kapazität. (Zeitplan 24h Nürburgring 2021)

Informationen von 'Motorsport-Total.com' zufolge haben sich der ADAC Nordrhein und der Nürburgring stark dafür eingesetzt, auch Zuschauer an der Nordschleife zuzulassen. Damit ist man aber nicht durchgekommen. Höchstwahrscheinlich, weil die Nordschleife anders als die Tribünen des Grand-Prix-Kurses keine kontrollierte Umgebung darstellt.


Fotostrecke: 24h Nürburgring 2021: Die Teilnehmer des Top-Qualifyings

Für Zuschauer gelten besondere Bestimmungen: Sie müssen entweder vollständig geimpft oder genesen sein oder einen negativen Coronatest vorlegen, was für die Mehrheit der Zuschauer der Fall sein wird.

Ein negativer Coronatest ist Pflicht. Professionell durchgeführte Schnelltests (keine Selbsttests) dürfen maximal 24 Stunden, PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Zudem gilt auf dem gesamten Gelände und auch auf dem Sitzplatz eine Maskenpflicht.

Unterschiede zum Konzept 2020

Vieles am neuen - unter wissenschaftlicher Aufsicht erarbeiteten - Konzept gleicht dem Hygienekonzept aus dem Sommer 2020. Tickets sind ausschließlich personalisiert erwerbbar. Sie beinhalten einen festen Sitzplatz und einen fest zugewiesenen Parkplatz. Die Laufwege der Parkplätze zu den Tribünen überschneiden sich nicht.

Anders als im vergangenen Jahr werden nicht mehr vier, sondern nur noch zwei Personen zusammensitzen. Statt "Quadrat" gilt nun "versetzte Zweierreihe": Die Plätze links, rechts, vorne und hinten sind um ein Zuschauerpaar herum frei.


Fotos: 24h-Qualifikationsrennen 2021


"Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr Besucher vor Ort begrüßen können", sagt 24h-Rennleiter Walter Hornung. "Dass das 24-Stunden-Rennen als erste Sport-Großveranstaltung in Rheinland-Pfalz wieder eine nennenswerte Besucherzahl auf der Tribüne begrüßen darf, ist das Ergebnis unserer intensiven Bemühungen gemeinsam mit dem Nürburgring."

Mirko Markfort ergänzt: "Wir sehen es als Ergebnis unserer guten Arbeit, auch dieses Jahr wieder Vorreiter in diesem Bereich sein zu dürfen. Damit sind natürlich eine hohe Verantwortung und erhöhte Kosten verbunden, aber es ist auch eine großartige Möglichkeit positive Impulse zu setzen - für die Region und die Veranstalter, für die Motorsport- und Nürburgringfans sowie für die gesamte Event-Branche. Der Infektionsschutz hat für uns höchste Priorität."


Highlights 24h-Qualifikationsrennen 2021

Am Ende ist es ein Kompromiss. Denn ob die 10.000 Zuschauer auf dem Grand-Prix-Kurs mit einer Vorlaufzeit von zwei Wochen ausgeschöpft werden können, bleibt abzuwarten. Die Nordschleife hätte es sicherlich einfacher gemacht. Diese wird aber für das Publikum gesperrt bleiben. Als die Formel 1 im Oktober 2020 zum Eifel-Grand-Prix gastierte, waren zu Beginn der zweiten Welle sogar 20.000 Fans zugelassen.

Preise Tickets 24h Nürburgring 2021

Wochenendticket Fr-So: 55 Euro
Wochenendticket Fr-So ermäßigt: 27,50 Euro
Tagesticket: Ab 20 Euro
Tagesticket ermäßigt: Ab 10 Euro

Der ermäßigte Preis gilt für Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren sowie Menschen mit Behinderung. Wer die kompletten vier Tage sehen möchte, braucht ein Tagesticet für den Donnerstag sowie das Wochenendticket, also insgesamt 75 Euro (37,50 Euro ermäßigt).

Eintrittskarten können auf der Homepage des Nürburgrings bestellt werden.

Neueste Kommentare