Startseite Menü
  • 24.03.2011 11:42

Ecclestone lässt Bloomberg allein in New York

(Motorsport-Total.com/SID) - Formel-1-Boss Bernie Ecclestone lässt Michael Bloomberg allein in New York und denkt momentan nicht an ein Rennen im "Big Apple": "Ich bin im Büro und fliege nicht nach New York", sagt der Brite. Er dementiert damit Aussagen aus Australien, dass er nur deshalb nicht zum Saisonstart nach Melbourne komme, weil er persönlich mit New Yorks Bürgermeister Bloomberg über einen Grand Prix auf Staten Island verhandeln wolle. "Nein, hundertprozentig nicht", sagt Ecclestone dazu.

In der Vergangenheit hatte Ecclestone immer wieder ein Formel-1-Rennen vor der Skyline von Manhattan ins Spiel gebracht. 2012 kehrt die Königsklasse nach längerer Pause wieder in die USA zurück, allerdings nach Austin in Texas.

Piola Watches

ANZEIGE
Piola Watches Collection

Aktuelles Top-Video

Aktuelle Bildergalerien

Präsentation Ferrari SF71-H
Präsentation Ferrari SF71-H

Alle Formel-1-Autos von Mercedes
Alle Formel-1-Autos von Mercedes

Präsentation F1 W09 EQ Power+
Präsentation F1 W09 EQ Power+

Roll-out Mercedes F1 W09 EQ Power+
Roll-out Mercedes F1 W09 EQ Power+

Präsentation Renault R.S.18
Präsentation Renault R.S.18

Alle Renault-Präsentationen seit 2002
Alle Renault-Präsentationen seit 2002

Aktuelle Formel-1-Videos

Hamilton: Wie es mit Rosberg eskaliert ist
Hamilton: Wie es mit Rosberg eskaliert ist

Wolff: Bin nie mit mir zufrieden
Wolff: Bin nie mit mir zufrieden

Bottas: Darum wird 2018 besser als 2017
Bottas: Darum wird 2018 besser als 2017

Launch Mercedes W09: Re-Live der Präsentation
Launch Mercedes W09: Re-Live der Präsentation

Launch Ferrari SF71H: Die Präsentation
Launch Ferrari SF71H: Die Präsentation