ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender

Zweiter Force-India-Einsatz für Daly

09. Juli 2012 - 21:27 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Force India gibt Youngster Conor Daly eine weitere Chance. Der junge GP3-Pilot wird am kommenden Donnerstag auf einem britischen Flugfeld einen Aerodynamiktest absolvieren dürfen. Daly durfte in gleicher Funktion bereits im vergangenen Monat auf der Start- und Landebahn des Flugplatzes in Cotswold geradeaus fahren. "Die Formel 1 ist sehr komplex", wird Daly von 'Autoweek' zitiert. "Allein für das Erlernen der Lenkrad-Funktionen braucht man eine ganze Weile."

"Dieser Test wird mir dabei helfen, besser zu verstehen, was man braucht, um ein Formel-1-Auto zu bewegen. Ich möchte meinen Beitrag zu den Fortschritten des Teams leisten. Es ist erstaunlich, wie viel Arbeit an nur einem Tag erledigt wird. Ich werde die meiste Zeit des Tages wirklich im Auto sitzen", so der junge Testpilot. Conor Daly ist der Sohn des früheren Formel-1-Piloten Derek Daly, der zwischen 1978 und 1982 über 10.000 Rennkilometer (Formel-1-Datenbank) in der Königsklasse absolvierte.

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben