Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Best of Social Media
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel-1-Quiz
ANZEIGE
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Die aktuelle Umfrage

Welche Formel-1-Regel aus der Vergangenheit würden Sie gern wieder einführen?

Einzelzeitfahren im Qualifying
Nachtanken im Rennen
Stallorder-Verbot
Streichresultate
Ersatzautos nach dem Rennstart
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Button: Keine Bedenken in Bahrain

Der McLaren-Pilot kommt unbesorgt zum vierten Saisonlauf nach Bahrain und schenkt der Entscheidung der FIA großes Vertrauen

Jenson Button
Jenson Button sieht die Lage in Bahrain nicht als kritisch an
© McLaren

(Motorsport-Total.com) - Wie bereits im Vorjahr ist die Lage in Bahrain kritisch. Erst am Dienstagabend gab es erneute Ausschreitungen. Auf Grund dieser unsicheren Situation haben bereits einige weniger wichtige Mitarbeiter ihr Kommen abgesagt. McLaren-Pilot Jenson Button kommt hingegen ohne Bedenken nach Bahrain.

"Ich vertraue der FIA, dass sie alle Informationen hat. Ich selbst habe keine Infos. Deshalb müssen wir den Entscheidungen der FIA trauen", erklärt der Brite. "Ich bezweifle, dass sie uns jemals einem Risiko aussetzen würden. Sie machen an den Strecken und Autos sehr viel für die Sicherheit der Fahrer. Das genießt eine hohe Priorität."

ANZEIGE

"Deshalb glaube ich an die Entscheidung der FIA. Wenn alles reibungslos klappt und nichts passiert, dann mache ich mir gar keine Gedanken", schildert Button, der als WM-Zweiter zum vierten Rennen der Saison reist.

Artikeloptionen
Artikel bewerten