Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Best of Social Media
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Motorsport-Marktplatz
Wing Flyer Z
Preis auf Anfrag
Wing Flyer Z - 
    Patentierte glatte Antriebssystem
    Robuster Stahlrahmen
    Passende Farbräder mit luft[...]
Die aktuelle Umfrage

Eddie Jordan fordert den Rücktritt Bernie Ecclestones. Glauben Sie auch, dass der Formel-1-Boss seinen Hut nehmen sollte?

Ja, Ecclestone kann sich nicht mehr durchsetzen.
Ja, mit 84 Jahren ist er einfach zu alt für diesen Job.
Nur, wenn ein geeigneter Nachfolger parat steht.
Nein, ohne Ecclestone zerbricht die Formel 1.
Ist mir egal, Ecclestone fungiert nur noch als Frühstücksdirektor.
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Gutierrez: Trotz Vertrag kein Perez-Ersatz

Esteban Gutierrez ist offizieller Ersatzfahrer des Sauber-Teams, trotzdem darf er seinen Landsmann Sergio Perez in Montreal nicht ersetzen

Esteban Gutierrez
Esteban Gutierrez hätte in Montreal beinahe sein Formel-1-Debüt bestritten
© Sauber

(Motorsport-Total.com) - Als das Sauber-Team im September 2010 Esteban Gutierrez für 2011 befördert hat, wurde der junge Mexikaner ausdrücklich als Test- und Ersatzfahrer bestätigt. Theoretisch hätte also er an diesem Wochenende zum Einsatz kommen müssen, weil seinem Landsmann Sergio Perez nach dem ersten Freien Training übel wurde - der Monaco-Unfall lässt grüßen.

Aber stattdessen reaktivierte Peter Sauber kurzfristig McLaren-Testfahrer Pedro de la Rosa, für den nicht einmal ein Rennoverall zur Verfügung stand, sehr wohl aber ein Sticker für den C30. "Wir haben uns gut überlegt, wer am besten in Frage kommt", begründet Sauber. "Wir kennen Pedro, er kennt das Team und er kennt noch das Auto. Ich denke, das war eine ganz vernünftige Entscheidung."

ANZEIGE

Über den Internetdienst Twitter und nicht vom Team erfuhr Gutierrez, der dieses Wochenende nicht in Montreal ist, vom überraschenden Fahrertausch vor dem zweiten Training. Glücklich ist er darüber nicht: "Ich wäre bereit gewesen", twittert der GP3-Champion, der sich in der GP2 bisher noch nicht mit Ruhm bekleckert hat, und fügt versöhnlich an: "Ich hoffe, dass es 'Checo' bald besser geht."

Hinter vorgehaltener Hand heißt es: Sauber hält Gutierrez noch nicht für Formel-1-reif und hat daher schon vor diesem Wochenende bei de la Rosa angefragt - für den Fall, dass Perez tatsächlich aussetzen würde müssen. Warum man dann Gutierrez einen Vertrag nicht nur als Test-, sondern auch als Ersatzfahrer gegeben hat, sei dahingestellt...

Artikeloptionen
Artikel bewerten