Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
Formel-1-Quiz
Die aktuelle Umfrage

Nach Sieg in Melbourne: Wird Sebastian Vettel Formel-1-Weltmeister 2017?

Ja
Nein
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Mallya wünscht Karthikeyan "viel Erfolg"

Formel-1-Teamchef Vijay Mallya freut sich über das Comeback seines indischen Landsmanns Narain Karthikeyan und drückt dem Rückkehrer die Daumen

Vijay Mallya (Teameigentümer)
Vijay Mallya freut sich auf die neue Saison und über das Karthikeyan-Comeback
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Seit wenigen Tagen steht fest: Narain Karthikeyan wird erneut in der Formel 1 an den Start gehen. Der indische Rennfahrer unterschrieb einen Vertrag beim HRT-Rennstall von Colin Kolles und wird somit wieder ein Teil des Starterfeldes der "Königsklasse". Vijay Mallya nimmt diese Meldung mit Wohlwollen zur Kenntnis. Der Force-India-Teamchef hätte Karthikeyan beinahe selbst verpflichtet.

Doch so weit ist es letztendlich nicht gekommen, wie Mallya via Facebook ausrichten lässt: "Eine Zeit lang haben wir uns mit Narain über die Möglichkeit einer Rückkehr unterhalten. Es war aber nicht der passende Zeitpunkt in unserer Entwicklungsphase", meint Mallya. "Ich freue mich, dass Narain mit HRT in die Formel 1 zurückkommen kann. Ich wünsche ihm viel Erfolg für die bevorstehende Saison."

ANZEIGE

"Indien sollte stolz darauf sein, beim ersten Grand Prix von einem indischen Team und von einem indischen Fahrer repräsentiert zu sein", hält der Teamchef von Force India fest. Über die Besetzung seiner Renncockpits für 2011 schweigt sich Mallya aber weiter aus und sagt nur: "Wir stehen kurz vor der Lösung unserer Fahrerfrage und ich bin schon sehr gespannt auf das, was vor uns liegt."

Artikeloptionen
Artikel bewerten