Motorsport-Total Business-Club
ANZEIGE 
SPONSORs
Forum
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
Facebook
Google+
Sie sind hier: Home > Business-News

HRT angeblich nach Japan verkauft

03. Juli 2011 - 17:25 Uhr

Das spanische HRT-Team soll an die japanische Nomura-Gruppe verkauft worden sein, eine offizielle Bestätigung dafür steht aber noch aus

Jose Ramon Carabante
Jose Ramon Carabante hat sein Team angeblich nach Japan verkauft
© HRT

(Motorsport-Total.com) - Am rennfreien Wochenende sorgt das HRT-Team weiterhin für Schlagzeilen: Nachdem 'Motorsport-Total.com' enthüllt hat, dass Teamchef Colin Kolles den Rennstall verlassen und Daniel Ricciardo ab Silverstone das Cockpit von Narain Karthikeyan übernehmen wird, zeichnet sich nun eine weitere Veränderung von großer Tragweite ab.

Denn wie die spanische Sportzeitung 'AS' berichtet, soll Jose Ramon Carabante sein Team am Freitag verkauft haben. Neuer Eigentümer wäre demnach die Nomura-Gruppe. Dabei handelt es sich um ein japanisches Unternehmen mit Sitz in Tokio, das in verschiedenen Branchen, angefangen bei Erdöl über das Baugewerbe bis hin zu Lebensmitteln, tätig ist. Kerngeschäft der Nomura-Gruppe ist allerdings das Finanzwesen.

Eine offizielle Bestätigung seitens des Teams gibt es für die 'AS'-Story nicht, nach dem Kolles-Abgang würde ein Verkauf aber durchaus Sinn machen. Denn HRT hat de facto kein eigenes Einsatzteam, sondern wurde bisher von der Kolles-Operation im deutschen Greding geführt. Sollte Kolles tatsächlich wie vermutet zu Williams wechseln, wäre dies wohl hinfällig.

Dazu passen auch Berichte, wonach sich HRT derzeit nach eigenen Ingenieuren umsieht. So hat Technikchef Geoff Willis zum Beispiel Verhandlungen mit seinem ehemaligen Arbeitskollegen Gary Savage eingefädelt, der schon bald zum Team stoßen könnte.

Verwandte Artikel
Neueste Kommentare zu diesem Artikel (12 insgesamt)
Artikeloptionen
Artikel bewerten
Diese News / Newsübersicht hinzufügen zu...
TwitterFacebookstudiVZ / meinVZ / schülerVZMister Wongdel.icio.usYiGGWebnewsLinkarenaGoogleYahoo! MyWebBlinklistdiggFurlFolkdtoneviewHilfe
RSS XML-FeedGoogle ReaderMy Yahoo!Windows liveMy AOL

 

 

 
Nach oben