Startseite Menü

Wiechers reist mit Kanadier Kwok nach Macao

Das deutsche Wiechers-Team bringt beim Saisonfinale in Macao den Kanadier Gary Kwok an den Start - Debüt für den Tourenwagen-Routinier

(Motorsport-Total.com) - Beim Saisonfinale in Macao setzt das deutsche Wiechers-Team auf die Fahrdienste eines WTCC-Neulings. Der aus Kanada stammende Gary Kwok übernimmt den BMW 320 TC von Colin Turkington und geht damit auf dem schwierigen Guia Circuit an den Start. Dort ist Kwok kein Neuling - er war schon mehrfach bei Rennen auf dem berühmten Stadtkurs unterwegs, aber noch nie in der WTCC.

Colin Turkington

Colin Turkington fuhr den BMW 320 TC von Wiechers zuletzt in Japan und China Zoom

Entsprechend groß ist die Vorfreude bei Kwok, der in diesem Jahr die kanadische Tourenwagen-Meisterschaft bestreitet, wo er bereits drei Saisonsiege auf seinem Konto hat. "Ich freue mich sehr darüber, dass ich den WTCC-Event in Macao bestreiten kann", sagt Kwok. "Die WTCC ist eine weltweit bekannte Rennserie und Wiechers ist eine sehr erfahrene und erfolgreiche Mannschaft."


Fotos: Wiechers, WTCC in Schanghai


"Zudem handelt es sich bei Macao um meine Lieblingsstrecke", meint der kanadische Rennfahrer. "Für mich geht damit in der Tat ein Traum in Erfüllung. Es wird aber sicher nicht einfach, da ich erstmals in dieser Meisterschaft und erstmals mit dem BMW antrete." Er schätze diese Chance dennoch sehr, sagt Kwok. "Es ist eine große Herausforderung, aber ich liebe Herausforderungen."

Teammanager Dominik Greiner zeigt sich gespannt: "Ich freue mich, Gary in unserem Team begrüßen zu können. Wir werden ihm in Macao ein perfektes Auto hinstellen. Als Neuling wird er es nicht einfach haben, doch er wird von uns jede Unterstützung erhalten, damit er sich rasch einleben kann", erklärt Greiner. Thomas Schiemann, Technischer Leiter des Teams, pflichtet ihm bei.

"Mit Gary werden wir in Macao ein neues Kapitel schreiben. Da er schon über Erfahrung auf dieser Strecke verfügt und wir das Setup nicht neu erfinden müssen, muss er sich nur noch an das Auto gewöhnen. Genug Erfahrung aus anderen Rennserien bringt er mit", sagt Schiemann zuversichtlich und fügt abschließend hinzu: "Ich denke, dass wir auch mit Gary erfolgreich sein werden."

Porsche Supercup

Porsche-Supercup 2018 in Mexiko-Stadt
Porsche-Supercup 2018 in Mexiko-Stadt

Porsche Supercup Mexiko: Highlights am Samstag im Free-TV bei SPORT1
Porsche Supercup Mexiko: Highlights am Samstag im Free-TV bei SPORT1

Porsche-Supercup: Andlauer gewinnt Saisonfinale, Ammermüller Meister
Porsche-Supercup: Andlauer gewinnt Saisonfinale, Ammermüller Meister

Ammermüller: Mit neu entdeckter Lockerheit zur Titelverteidigung
Ammermüller: Mit neu entdeckter Lockerheit zur Titelverteidigung

Porsche-Supercup Mexiko: Andlauer gelingt erster Sieg, Titelvergabe vertagt
Porsche-Supercup Mexiko: Andlauer gelingt erster Sieg, Titelvergabe vertagt

Porsche-Supercup-Finale Mexiko: Dreikampf um die Meisterschaft
Porsche-Supercup-Finale Mexiko: Dreikampf um die Meisterschaft

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Folgen Sie uns!

Das neueste von Motor1.com

50 Jahre Ford RS-Modelle: Unterwegs im 17M RS
50 Jahre Ford RS-Modelle: Unterwegs im 17M RS

Alle BMW M-Modelle im Überblick
Alle BMW M-Modelle im Überblick

Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern
Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern

Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse
Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse

Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor
Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor

Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse
Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Projektcontroller im Motorsport (m/w)
Projektcontroller im Motorsport (m/w)

AUFGABEN Erstellen von Projektkalkulationen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen von Fahrzeug- und Entwicklungsprojekten inkl. Managementpräsentationen monatliches Berichtswesen ...