powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Van Lagen: "Es war zu spät"

Der ehemalige Lada-Pilot Jaap van Lagen erfuhr erst Mitte Februar vom Aus seines Teams - Porsche-Cup und nationale Serie als neue Betätigungsfelder?

(Motorsport-Total.com) - Das Lada-Projekt in der WTCC ist vorerst Geschichte, doch die Nachwirkungen des plötzlichen Rückzugs des Teams sind noch immer zu spüren. Allen voran leidet der ehemalige Lada-Pilot Jaap van Lagen unter dem Aus des Rennstalls, schließlich hatte der Niederländer 2009 einen Dreijahresvertrag bei den Russen erhalten. Nun steht der 33-Jährige vor einem Scherbenhaufen.

Jaap van Lagen

Jaap van Lagen hatte einen Vertrag über drei Jahre beim russischen Lada-Team Zoom

Bei 'Touring Car Times' schildert van Lagen sein Dilemma: "Ich habe die Nachricht am 16. Februar erhalten. Da war halt schon alles gelaufen. Es war zu spät, um noch einen Deal mit einem anderen Team abzuschließen", sagt der niederländische Rennfahrer, der eigentlich erneut für das Lada-Team ins Lenkrad hätte greifen sollen. Doch dort wurde das Budget offenbar kurzerhand umgeschichtet.#w1#

"Sie sagten, es gäbe nicht genug Geld. Aber jetzt haben sie ihr Geld in Renault und die Formel 1 gesteckt. Das passt nicht ganz zu dem, was man mir erzählt hat", gibt ein verwunderter van Lagen zu Protokoll - kaum hatte sich Lada aus der WTCC zurückgezogen, schon prangten die Logos des Unternehmens auf dem Renault-Rennwagen in der Formel 1. Für van Lagen ist dies unverständlich.

Nach der schwierigen Debütsaison hätte sein Team in diesem Jahr damit beginnen können, zur Spitze aufzuschließen: "Der große Vorteil des Rennwagens war sein Gewicht. Mit viel Testarbeit wäre es durchaus möglich gewesen, das Auto konkurrenzfähig zu machen", meint der Niederländer. "Das wäre nicht schwierig gewesen. Man hätte bloß den richtigen Mann am richtigen Ort haben müssen."

Doch eben diesen Ort gibt es nun nicht mehr, weshalb sich van Lagen nach Alternativen umsehen muss. An ein Cockpit in der Tourenwagen-WM denkt der 33-Jährige dabei offensichtlich nicht: "Ich werde versuchen, einen Platz im Porsche-Supercup zu finden - ab dem zweiten Saisonrennen. Und ich möchte einige Rennen in einer niederländischen Meisterschaft bestreiten", so van Lagen.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Das neueste von Motor1.com

Ford steigt mit 500 Milliarden bei Elektroauto-Pionier Rivian ein
Ford steigt mit 500 Milliarden bei Elektroauto-Pionier Rivian ein

Vergessene Studien: Honda SSM (1995)
Vergessene Studien: Honda SSM (1995)

Neue Elektroautos 2019: Alle Modelle auf dem Markt (Update)
Neue Elektroautos 2019: Alle Modelle auf dem Markt (Update)

Tesla Model S und Model X: Jetzt bis zu 610 Kilometer Reichweite
Tesla Model S und Model X: Jetzt bis zu 610 Kilometer Reichweite

Autonomes Fahren: So lernen Tesla-Fahrzeuge, wie man fährt
Autonomes Fahren: So lernen Tesla-Fahrzeuge, wie man fährt

Autos der Zukunft: Die besten Renderings (Update)
Autos der Zukunft: Die besten Renderings (Update)
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!