powered by Motorsport.com

Tarquini-Zwischenfall: SEAT protestiert

(Motorsport-Total.com) - Noch stehen die Ergebnisse des vierten WM-Laufes zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nicht endgültig fest. Erst war SEAT-Fahrer Gabriele Tarquini aufgrund eines vermeidbaren Unfalls mit einer 30-Sekunden-Strafe belegt worden, dann machte sein SEAT-Team gegen die Entscheidung der Rennkommissare mobil und reichte einen Protest ein. Bis eine endgültige Entscheidung gefällt ist, bleiben die Ergebnisse des zweiten Rennens provisorisch. Privatier Félix Porteiro muss um seine Zusatzpunkte also noch etwas zittern...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter